Notebookcheck Logo

Gerücht: Der Apple M2 Max kommt erst 2023, Apple plant Chip-Upgrades alle 18 Monate

Der Apple M1 Max soll erst im Jahr 2023 einen Nachfolger erhalten. (Bild: Apple)
Der Apple M1 Max soll erst im Jahr 2023 einen Nachfolger erhalten. (Bild: Apple)
Ein neuer Bericht nennt interessante Details zu Apples angeblicher Prozessor-Roadmap, laut der man den Apple M2 erst im zweiten Halbjahr nächsten Jahres erwarten darf, generell soll Apple nur alle 18 Monate eine neue Chip-Generation einführen – deutlich seltener als beim iPhone.

Ein neuer Bericht der Commercial Times aus China nennt interessante Informationen zu Apples Chip-Roadmap. Demnach wird Apple der M-Serie alle 18 Monate ein Upgrade spendieren, und nicht jährlich, wie man das beispielsweise von den Prozessoren des iPhone und der Apple Watch kennt. 

Beim Apple M1 soll es sogar noch etwas länger dauern, denn der Apple M2, der unter dem Codenamen "Staten" bekannt ist, soll erst in der zweiten Hälfte nächsten Jahres offiziell vorgestellt werden. Der Apple M2 Pro und der Apple M2 Max sollen schließlich im ersten Halbjahr 2023 folgen. Alle drei Chips sollen in TSMCs N4-Verfahren gefertigt werden, den Sprung auf eine Strukturbreite von 3 nm darf man dem Bericht zufolge erst mit der Apple M3-Serie erwarten, die 18 Monate nach der M2-Serie auf den Markt kommen soll.

Der Bericht beruft sich auf Quellen aus der Versorgungskette, wie üblich sollten derart frühe Informationen zu neuen Produkten mit ein wenig Vorsicht betrachtet werden. Wenn sich diese Angaben als korrekt erweisen, so würde dies bedeuten, dass der 27 Zoll iMac der nächsten Generation noch mit dem M1 Pro und dem M1 Max auf den Markt kommen wird. 

Die Nachfolger des aktuellen MacBook Air (ca. 950 Euro auf Amazon), des Mac Mini und des 24 Zoll iMac würden nicht vor Juli auf den Markt kommen, das 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro würden demnach frühestens Anfang 2023 einen Nachfolger erhalten. Beim Mac Pro soll Apple früheren Gerüchten zufolge bis zu vier Apple M1 Max kombinieren, um auf 40 Prozessorkerne und 128 GPU-Recheneinheiten zu kommen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Gerücht: Der Apple M2 Max kommt erst 2023, Apple plant Chip-Upgrades alle 18 Monate
Autor: Hannes Brecher, 20.12.2021 (Update: 20.12.2021)