Notebookcheck Logo

Kuo: Das Apple iPhone 14 Pro kommt mit einer 48 MP Hauptkamera, erst das iPhone 15 erhält einen Periskop-Zoom

Das Apple iPhone 14 Pro soll endlich eine Hauptkamera mit höherer Auflösung erhalten. (Bild: Howard Bouchevereau)
Das Apple iPhone 14 Pro soll endlich eine Hauptkamera mit höherer Auflösung erhalten. (Bild: Howard Bouchevereau)
Der für seine häufig akkuraten Apple-Vorhersagen bekannte Analyst Ming-Chi Kuo bekräftigt die jüngsten Gerüchte zu den Apple iPhones der nächsten beiden Generationen. Demnach gibts in den nächsten beiden Jahren jeweils zumindest ein größeres Kamera-Upgrade.

Ming-Chi Kuo, der laut AppleTrack mit rund 76 Prozent all seiner Vorhersagen richtig liegt, gibt in seinem jüngsten Bericht an, dass das iPhone 14 Pro eine 48 Megapixel Hauptkamera erhalten wird – diese Angabe deckt sich mit den jüngsten Gerüchten. Der Analyst ist überzeugt, dass ausschließlich die Pro-Modelle die höher auflösende Kamera erhalten, und auch nur bei der Hauptkamera, die Ultraweitwinkel- und die Tele-Kamera sollen wie schon beim iPhone 13 Pro (ca. 1.149 Euro auf Amazon) bei einer Auflösung von 12 MP bleiben.

Es dürfte kein Zufall sein, dass Apple auf einen Sensor setzt, der exakt die vierfache Auflösung besitzt, denn so kann das iPhone 14 Pro per Pixel Binning weiterhin Bilder mit der gewohnten Auflösung von 12 MP aufnehmen, die theoretisch aber detailreicher und rauschärmer sind. Die höhere Auflösung bietet einen weiteren wichtigen Vorteil, nämlich die Möglichkeit, 8K-Videos aufzuzeichnen.

Ming-Chi Kuo gibt darüber hinaus an, dass Apple erst beim iPhone 15 im übernächsten Jahr eine Tele-Kamera mit Periskop-Zoom-Objektiv verbauen wird. Ein derartiges Objektiv erlaubt längere Brennweiten, ohne ein deutlich dickeres Kameramodul zu erfordern, da das Objektiv einfach um 90 Grad gedreht wird, das Licht wird entsprechend mit Spiegeln umgeleitet. Derartige Kameras kennt man beispielsweise schon vom Samsung Galaxy S21 Ultra (ca. 1.050 Euro auf Amazon), das so einen zehnfachen optischen Zoom erreicht, während das iPhone 13 Pro nur einen dreifachen optischen Zoom bietet.

Periskop-Zoom-Objektive erlauben längere Brennweiten, ohne das Smarpthone dicker zu machen. (Bild: Oppo)
Periskop-Zoom-Objektive erlauben längere Brennweiten, ohne das Smarpthone dicker zu machen. (Bild: Oppo)

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Kuo: Das Apple iPhone 14 Pro kommt mit einer 48 MP Hauptkamera, erst das iPhone 15 erhält einen Periskop-Zoom
Autor: Hannes Brecher, 20.12.2021 (Update: 20.12.2021)