Notebookcheck

Gerücht: Xbox Scorpio kommt offenbar mit potenter Hardware

Microsoft versucht mit Project Scorpio ein Comeback auf dem Konsolenmarkt. Nun hat ein Spiele-Entwickler über die Performance der Xbox Scorpio gesprochen und macht Hoffnung auf eine Leistungsstarke neue Konsole.

Nachdem sich die Xbox One nicht gegen die Konkurrenz von Sony auf dem Konsolenmarkt durchsetzen konnte, hat Microsoft angekündigt, mit Project Scorpio eine neue Konsole auf den Markt zu bringen, die leistungsstärker ist als alles, was die Konkurrenz aktuell zu bieten hat. Nun hat der CEO des Entwicklerstudios Moon Studios, Thomas Mahler, zum ersten Mal ein Statement über die neue Konsole aus dem Hause Microsoft veröffentlicht, in dem er aussagt, dass die Konsole nicht nur ein Upgrade der Xbox One sein wird, sondern eine vollwertige neue Konsole sein soll, mit deutlich mehr Leistung als der Vorgänger. Somit handelt es sich bei der Xbox Scorpio eher um eine neue Konsole mit Abwärtskompatibilität, als um eine Art Xbox One Pro. Da das Entwicklerstudio eine sehr gute Verbindung zu Microsoft pflegt, könnte an dieser Aussage durchaus was dran sein. Hinzu kommt, dass sich diese Aussage gut mit anderen Gerüchten decken würde, die in letzter Zeit im Netz kursierten. An dieser Stelle wird nochmal betont, dass es sich hierbei um Gerüchte handelt und nicht um bestätigte Fakten. Es bleibt also spannend, wie sich die neue Konsole des amerikanischen Konzerns schlagen wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Gerücht: Xbox Scorpio kommt offenbar mit potenter Hardware
Autor: Cornelius Wolff, 26.01.2017 (Update: 26.01.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.