Notebookcheck

GfK TEMAX Europa: Umsatz geht in Q3/2016 um 2,4 Prozent zurück

GfK TEMAX Europa: Umsatz geht in Q3/2016 um 2,4 Prozent zurück
GfK TEMAX Europa: Umsatz geht in Q3/2016 um 2,4 Prozent zurück
Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern Europas ist der Umsatz auf dem Markt für technische Konsumgüter (TCG) im dritten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen.

Nach dem GfK-Marktbericht TEMAX für Deutschland im dritten Quartal 2016 verzeichnete der Markt für technische Konsumgüter (TCG) im dritten Quartal 2016 in Deutschland einen Rückgang um 4 Prozent. Jetzt liegen die Marktzahlen von GfK für Europa vor. Laut denen geht der Umsatz im westeuropäischen Markt für technische Gebrauchsgüter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent leicht zurück.

Wie die GfK heute bekannt gab, stand der europäische Markt unter dem starken Einfluss des Wechselkurses Britisches Pfund/Euro. Während die Umsätze in den Bereichen Elektrogroßgeräte, Elektrokleingeräte und Telekommunikation stiegen, fielen sie in den übrigen Sektoren. Im dritten Quartal 2016 wurden im westeuropäischen Technikmarkt insgesamt 49,7 Milliarden Euro umgesetzt.

Hier die Ergebnisse der Teilbereiche für Europa laut der GfK aus dem 3. Quartal 2016 im Vergleich zu Q3/2015 im Überblick:

Informationstechnologie

Der Umsatz im IT-Sektor in Westeuropa beläuft sich im dritten Quartal 2016 auf knapp über 12,6 Milliarden Euro. Das entspricht einem Rückgang von 8,8 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2015. In allen Ländern - außer in Österreich (Zuwachs von 4,9 Prozent) und Finnland (Zuwachs von 15,8 Prozent) - sanken die Umsätze.Trotz des Votums für den Brexit und des Wertverlustes des britischen Pfunds, stieg in Großbritannien die Nachfrage nach IT-Produkte im dritten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Das Wachstum im Bereich Mobile Computing wurde vor allem von kleineren, flexibleren Produkten (inklusive ultramobilen Notebooks und Convertibles) begünstigt. Die Verkäufe im Bereich Desktop-Computing gingen in Volumen und Wert zurück. Verkäufe von Media Tablets gingen aufgrund der Marktsättigung zurück. Das dritte Quartal 2016 war für die Verkäufe von Tablet-Computern insgesamt herausfordernder als der Vorjahreszeitraum.

Telekommunikation

Im dritten Quartal 2016 wuchs der Umsatz im Telekommunikationsbereich um 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In allen Ländern in Westeuropa, Großbritannien ausgenommen, wuchs das Telekommunikations-Segment. Dabei profitierte der Telekommunikationssektor vor allem von einem zweistelligen Wachstum der Preise für Smartphones (aufgrund der verfrühten Markteinführung des neuen Apple iPhones) und der guten Performance von Wearables und Mobile Enhancements. Der Erfolg von Pokémon Go! führte zu einer verstärkten Nachfrage nach Handyakkus.

Unterhaltungselektronik

Der Umsatz im Sektor der Unterhaltungselektronik ging im dritten Quartal 2016 verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 7,4 Prozent auf 5,9 Milliarden Euro zurück. Nach einer starken Verkaufsperiode von TV-Geräten im zweiten Quartal, begünstigt durch die UEFA-Europameisterschaft 2016, fehlten im dritten Quartal externe Verkaufsanreize. Vernetzung bleibt für Verbraucher weiterhin ein wichtiges Thema: So stiegen die Verkäufe für vernetzte TV-Geräte, vernetzte Audio Produkte, vernetzte Mini Lautsprecher, Action Kameras und Drohnen. Das Thema Vernetzung sowie eine verbesserte TV-Bildqualität werden in Zukunft die Treiber in der Unterhaltungselektronik sein.

Foto

Im dritten Quartal 2016 wurden im Bereich Foto 1,2 Milliarden Euro umgesetzt. Das entspricht einem Minus von 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Keiner der westeuropäischen Märkte verzeichnete im Bereich Foto ein Wachstum. Hochwertige Kameras und Wechselobjektive verkauften sich gut, konnten jedoch die sinkende Nachfrage im unteren und mittleren Preissegment nicht kompensieren.

Elektrogroßgeräte

Die Umsätze in der Kategorie Elektrogroßgeräte stagnieren im dritten Quartal 2016 - mit einem Wertzuwachs von nur 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies ist vor allem auf die Abwertung des britischen Pfunds nach dem Votum für den Brexit zurückzuführen. Alle Länder bis auf Großbritannien, Finnland und Frankreich, verzeichneten einen Umsatzzuwachs im dritten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Verkaufszahlen von Einbaugeräten und smarten Elektrogroßgeräte stiegen im dritten Quartal 2016 - allen voran die Verkäufe von Waschmaschinen und Kühlschränken.

Elektrokleingeräte

Der Sektor Elektrokleingeräte wies im dritten Quartal verglichen zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzwachstum von 0,5 Prozent auf. Es gab in fast allen Ländern ein gesundes Wachstum - mit der Ausnahme des französischen und des britischen Marktes. Der Gesamtumsatz im westeuropäischen Elektrokleingerätemarkt betrug im dritten Quartal 2016 insgesamt 3,9 Milliarden Euro. Das Marktwachstum wurde vor allem durch die Nachfrage nach wieder aufladbaren Handstaubsaugern (Preise bis 250 €), Staubsaugerrobotern (Preise über 500 €) und wieder aufladbaren Zahnbürsten vorangetrieben.

Bürogeräte und Verbrauchsmaterial

Mit einem Umsatzrückgang von 2,6 Prozent im dritten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel der Umsatz im Bürogeräte- und Verbrauchsmaterial-Sektor weiter. Der niederländische und belgische Markt verzeichneten besonders starke Umsatzverluste. Die Märkte in Dänemark, Frankreich, Österreich, Portugal und Griechenland verzeichneten hingegen ein Umsatzwachstum von jeweils 1,8 Prozent, 2,4 Prozent, 5,2 Prozent und 8,8 Prozent. Farblaserdrucker und kleine Fotodrucker verkauften sich weiterhin gut.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > GfK TEMAX Europa: Umsatz geht in Q3/2016 um 2,4 Prozent zurück
Autor: Ronald Matta,  1.12.2016 (Update:  1.12.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.