Notebookcheck

Google Chrome erbt ein Safari-Feature, das die Akkulaufzeit um bis zu 2 Stunden verlängert

Mit Version 86 des Google Chrome-Browsers kann Google die Akkulaufzeit um bis zu 2 Stunden verlängern.
Mit Version 86 des Google Chrome-Browsers kann Google die Akkulaufzeit um bis zu 2 Stunden verlängern.
Voraussichtlich mit Version 86 wird Google die Akkulaufzeit beim Einsatz von Chrome auf mobilen Geräten wie Smartphones und Laptops um bis zu 28 Prozent steigern können, was zusätzliche Akkulaufzeiten von bis zu 2 Stunden verspricht. Safari macht das übrigens schon länger so.
Alexander Fagot,

Apple wirbt ja gern damit, dass Safari der beste Browser wäre, zumindest beim Thema Akkulaufzeiten schaut sich Google nun jedenfalls etwas von Apples Standardbrowser ab. Wie ein Dokument von Google zeigt, plant der Chrome-Entwickler die Hintergrundaktivitäten von Javascript stark zu beschränken und nennt hier explizit den JavaScript-Timer, der künftig in Hintergrund-Tabs nur mehr einmal pro Minute aktiv werden soll.

Alleine dadurch kann Google den Energieverbrauch drastisch um bis zu 28 Prozent oder maximal 2 Stunden senken, wie eine Reihe von Tests zeigen. In den Diagrammen unten demonstriert Google, dass 36 zufällige Hintergrund-Tabs in Chrome mit einem leeren Tab im Vordergrund die maximale Ersparnis bringen, wenn im Vordergrund-Tab ein Youtube-Video läuft, wird die Laufzeit immerhin noch um 13 Prozent oder 36 Minuten erhöht. 

Die Javascript-Timer-WakeUps werden etwa genutzt, um die Scroll-Position zu ermitteln, Interaktionen mit Werbung zu tracken oder Logs zu erstellen, Webseiten, die etwa über WebSockets oder Long Pulls neue Daten erhalten, sind davon nicht betroffen. Das Feature soll, aktuellen Plänen zufolge, mit Version 86 von Chrome experimentell ausgerollt werden, sprich, man wird es wohl mittels chrome://flags aktivieren müssen. Aktuell ist übrigens Version 83.

Das Feature dürfte plattformunabhängig auf Android, Windows, Linux, Mac und Chrome OS zur Verfügung stehen. Administratoren in Firmenumgebungen werden über eine Policy die Möglichkeit erhalten, das Feature etwa ein Jahr lang nach dem Rollout zu deaktivieren, falls sie auf höhere Java Script-Timer in Hintergrund-Tabs setzen, müssen ihre Webanwendungen allerdings langfristig wohl auch anpassen. Unklar ist aktuell, ob auch Microsoft im neuen Edge-Browser auf die verlangsamten Timer setzen wird.

Mit leerem Tab im Vordergrund spart das Feature am meisten Strom.
Mit leerem Tab im Vordergrund spart das Feature am meisten Strom.
Bei Youtube im Vordergrund sind es immerhin noch 13 Prozent.
Bei Youtube im Vordergrund sind es immerhin noch 13 Prozent.
Safari dürfte noch weitere Vorteile bei der Effizienz haben.
Safari dürfte noch weitere Vorteile bei der Effizienz haben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Google Chrome erbt ein Safari-Feature, das die Akkulaufzeit um bis zu 2 Stunden verlängert
Autor: Alexander Fagot,  6.07.2020 (Update:  7.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.