Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google Project Ara: Bilder zeigen Prototypen des gescheiterten modularen Smartphones

Google Project Ara: Bilder zeigen Prototypen des gescheiterten modularen Smartphones
Google Project Ara: Bilder zeigen Prototypen des gescheiterten modularen Smartphones
Google hatte hochtrabende Pläne für sein erstes Modulares Smartphone. Das Projekt mit dem Namen "Ara" ist jedoch gescheitert. Jetzt sind Bilder eines Prototypen aufgetaucht.
Benjamin Herzig,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das modulare Smartphone ist ein Konzept, das schon seit Jahren durch das Internet und die Industrie geistert. Schon so mancher hat sich die Zähne daran ausgebissen, zum Beispiel LG mit dem LG G5, das die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte. Aktuell versucht sich Lenovo an einer Umsetzung eines zumindest teilweise modularen Geräts, ob dem Moto Z ein größerer Erfolg beschieden sein wird, bleibt abzuwarten.

Auch Google konnte das Konzept nicht auf den Markt bringen. Inspiriert von dem "Phoneblocks"-Konzept eines niederländischen Designers sollte das noch 2013 unter Motorola gestartete Project Ara den Traum wahr werden lassen. Project Ara verblieb bei Google nach dem Verkauf von Motorola an Lenovo. 

Doch Google scheiterte. Dieses Jahr wurde Project Ara nach Jahren der Entwicklung endgültig eingestellt. Nun sind Bilder eines Prototypen aufgetaucht, die auch zeigen, warum das der Fall war.

Von der ursprüngliche Idee eines komplett modularen Smartphones, bei dem alle Komponenten austauschbar sein sollen, war bei Ara am Ende kaum noch etwas übrig geblieben. Speicher, CPU, Akku, Display, die wichtigsten Komponenten sind bei dem Prototypen, bei dem es sich vermutlich um ein Modell der eingestampften Entwickler-Version handelte, fest verbaut. Lediglich die Kamera oder die Lautsprecher ließen sich auswechseln, zudem ist der Prototyp mit 12,5 mm für heutige Maßstäbe extrem dick.

Dass Google daran gescheitert ist, lässt Zweifel aufkommen, dass die ursprüngliche modulare Idee jemals Wirklichkeit wird. Schließlich wird kaum eine andere Firma nun noch bereit sein, Millionen in die Entwicklung eines solchen Gerätes zu stecken.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

phandroid.com/2016/11/10/project-ara-specifications-photos/

via: https://www.computerbase.de/2016-11/google-project-ara-prototyp-ausprobiert/

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 924 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Google Project Ara: Bilder zeigen Prototypen des gescheiterten modularen Smartphones
Autor: Benjamin Herzig, 14.11.2016 (Update: 14.11.2016)