Notebookcheck

Günstigere Garmin Venu Sq Smartwatches mit SpO2-Sensor am Horizont: Infos, Preise und offizielle Bilder in drei Farben geleakt

Die Garmin Venu Sq Smartwatch zeigt sich vor dem Europa-Start in drei Farbvarianten und begleitenden Informationen.
Die Garmin Venu Sq Smartwatch zeigt sich vor dem Europa-Start in drei Farbvarianten und begleitenden Informationen.
Smartwatches boomen. Die letzten Wochen brachten bereits jede Menge neuer Uhren und kommende Woche wird auch Apple sein Watch-Angebot auffrischen. Ebenfalls neu sind zwei Garmin-Smartwatches der Venu-Reihe, die mit dem Zusatz Sq allerdings auf ein eckiges und günstigeres LCD setzen, was definitiv Kosten spart.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

2020 könnte das Jahr sein, in dem Smartwatches endgültig den Durchbruch schaffen. Nachdem in den letzten Jahren primär Apple mit ihren Apple Watches den Markt aufgerollt haben und die WearOS-Fraktion nach anfänglichem Boom eine Pause eingelegt hatte, vergeht in diesem Jahr kaum eine Woche ohne neuem Smartwatch-Launch - die Wearables sind definitiv im Trend.

Auch Garmin als alter Hase der Branche mischt da natürlich mit und wird in den nächsten Tagen in Deutschland beziehungsweise Europa neue Smartwatches der Venu-Serie auf den Markt bringen. Im Gegensatz zu den runden Vertretern der regulären Venu mit OLED-Display ist in den beiden Garmin Uhren der Venu Sq-Familie aber ein helles, quadratisches LCD mit Gorilla Glas 4-Schutz verbaut.

Deutlich günstiger dank LCD

Der Wechsel der Displaytechnologie spart allerdings Kosten. Statt aktuell 316 Euro und aufwärts für die Garmin Venu bei Amazon, soll man laut Roland Quandt, der die Uhren bereits vor dem offiziellen Launch entdeckt hat, nur 200 Euro für das Basis-Modell sowie 250 Euro für die Garmin Venu Sq Music bezahlen, die zusätzlich noch 4 Gigabyte an internem Speicher besitzt, mit dem man bis zu 500 Titel direkt von der Uhr aus wiedergeben kann. Wie die Promo-Bilder oben zeigen, beherrscht die Garmin Venu Sq die Pulse Ox-Messung dank SpO2-Sensor, auch ein Herzfrequenzmesser ist natürlich an Bord. 

Neben einem SOS-Modus, klassischen Fitness-Funktionen und Workout-Programmen für mehr als 20 Sportarten, die etwa auch Pilates und Yoga inkludieren, verspricht Garmin 6 Tage Laufzeit im Smartwatch-Modus, GPS hat die bis zu 50 Meter wasserdichte Garmin Watch natürlich ebenfalls an Bord. Dank NFC-Chip sollte auch kontaktloses Bezahlen möglich sein, das Display misst 1,3 Zoll in der Diagonale und bietet 240 x 240 Pixel Auflösung. Die Garmin Venu Sq und Venu Sq Music dürfte es zumindest in den drei Farbvarianten unten geben, das 200 mm breite Plastik-Armband ist jeweils austauschbar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Günstigere Garmin Venu Sq Smartwatches mit SpO2-Sensor am Horizont: Infos, Preise und offizielle Bilder in drei Farben geleakt
Autor: Alexander Fagot, 13.09.2020 (Update: 13.09.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.