Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Honor 10X Lite: Für 229 Euro mit Honor Band 5 vorbestellbar

Das Honor 10X Lite kostet aktuell nur 229 Euro (Bild: Honor)
Das Honor 10X Lite kostet aktuell nur 229 Euro (Bild: Honor)
Mit dem Honor 10X Lite ist ein neues günstiges Mittelklasse-Smartphone in Deutschland für 229 Euro vorbestellbar. Wer das Modell bis zum 30. November vorbestellt, bekommt hierbei noch ein zusätzliches Honor Band 5 mitgeliefert. Zwar wird das Modell aktuell noch ohne den typischen Google-Services ausgeliefert, allerdings könnte sich dies später noch ändern, da man davon ausgeht, dass Huawei seine Tochter-Marke Honor demnächst verkaufen könnte.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem das Honor 10X Lite schon vor zwei Wochen offiziell vorgestellt wurde, ist das Smartphone jetzt auch in Deutschland für 229 Euro vorbestellbar. Dabei wird das Modell ab dem 22. November ausgeliefert und Vorbesteller erhalten zusätzlich noch ein gratis Honor Band 5 im Lieferumfang. Später soll das Honor 10X Lite mit 309 Euro etwas teurer werden.

Für diesen Preis bekommt man ein 6,67 Zoll großes FHD+-Display, wobei die Selifekamera hier mit 8 MP auflöst. Der Hauptsensor auf der Rückseite kommt indes mit 48 MP aus, der von einer 8-MP-Weitwinkelkamera, einem 2-MP-Makrosensor und einer weiteren 2-MP-Kamera für die Berechnung von Tiefeninformationen unterstützt wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Vorbesteller erhalten zusätzlich das Honor Band 5 (Bild: Honor)
Vorbesteller erhalten zusätzlich das Honor Band 5 (Bild: Honor)

Als Prozessor setzt der Hersteller auf den Kirin 710A, dem 4 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite stehen. Der Akku ist mit 5000mAh relativ groß und kann mit bis zu 22,5 Watt geladen werden. Als Betriebssystem ist Android 10 vorinstalliert.

Da Honor eine Tochtermarke von Huawei ist, kommt dieses Smartphone wieder ohne den typischen Google-Services aus. Damit muss man auch auf den Play Store und viele andere populäre amerikanische Apps verzichten, was eine Empfehlung aktuell eher schwierig macht. Es wird allerdings spannend sein, ob sich an der Front demnächst etwas ändert, da die Honor-Marke angeblich von Huawei verkauft werden soll und im Januar mit Joe Biden ein neuer Präsident ins Weiße Haus der USA einzieht.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1471 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Honor 10X Lite: Für 229 Euro mit Honor Band 5 vorbestellbar
Autor: Cornelius Wolff, 12.11.2020 (Update: 12.11.2020)