Notebookcheck

Honor 6X mit Dual-Kamera in China vorgestellt

Honor 6X
Mit dem Honor 6X hat Huawai in China ein interessantes Handy mit Dual-Kamera vorgestellt. Mit einem Preis von unter 200 Euro platziert sich das neue Smartphone im Mittelklasse-Segment.

Das Honor 6X präsentiert sich als Nachfolger des Honor 5X mit überraschend starker Hardware. So verfügt das Honor 6X über eine Dual-Kamera. Der Hauptsensor an der Oberseite, der über den "Phase Detection Auto Focus" verfügt und von einem LED-Blitz unterstützt wird, löst mit 12 MP auf. Währenddessen arbeitet der untere Sensor mit 2 MP nur unterstützend zur Berechnung der Tiefe und der Umsetzung von speziellen Effekten. Direkt unter der Kamera ist der Fingerabdruckscanner verbaut. Des weiteren besitzt das Honor 6X einen respektablen 3.340-mAH-Akku, der über eine Schnellladefunktion verfügt. Weitere Spezifikationen sind:

  • 5,5 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung
  • 3 oder 4 GB RAM (je nach Version)
  • 32/64 GB Speicher (+ microSD-Slot)
  • 8-MP-Frontkamera
  • Octa-Core-Prozessor (Kirin 655)


Als Betriebssystem wird auf Android 6 Marshmallow gesetzt. Des weiteren sind natürlich auch LTE, GPS, Bluetooth 4.1 und WLAN 802.11 b/g/n mit an Bord. Das Smartphone kommt für umgerechnet 135 bis 215 Euro auf den Heimatmarkt. Erfahrungsgemäß wird der Preis in Deutschland etwas höher ausfallen. Als Farben sind Silber, Gold, Roségold, Grau und Blau verfügbar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Honor 6X mit Dual-Kamera in China vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 19.10.2016 (Update: 19.10.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.