Notebookcheck

Huawei lädt Presse zum Honor 6X Launch am 18. Oktober

Huawei lädt Presse zum Honor 6X Launch am 18. Oktober
Nun ist es offiziell: Der mit Spannung erwartete Nachfolger des beliebten Honor 5X wird der Presse am 18. Oktober vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone soll insbesondere Hobby-Fotografen mit einem aufgewerteten Kamera-System ansprechen.

Nachdem kürzlich Fotos des bis dato unbekannten Honor Modells auf der TENAA Homepage veröffentlicht wurden (Telecommunications Equipment and Certification Center, chinesische Zertifizierungsbehöre für Smartphones u.a.), brodelt die Gerüchteküche. Gesichert scheint neben dem Metallgehäuse ein Dual-Kamera System auf der Rückseite.

Anders als beim iPhone 7 Plus oder Huawei P9 sind die Linsen vertikal angeordnet, wie es z.B. beim Cool1 (Coolpad / LeEco), Xiaomi Redmi Pro oder HTC One M8 der Fall ist. Auch wenn die genaue Funktionalität noch ein Rätsel ist, deuten Vergleiche zur Konkurrenz auf den Einsatz eines Tiefenschärfe-Sensors (Redmi Pro, One M8) oder einer Schwarz-Weiß Kamera (P9, Honor 8, Cool1) zur Verbesserung der Bildqualität hin. Eher unwahrscheinlich: Ein Tele- (iPhone 7 Plus) oder Weitwinkel-Objektiv (LG G5).

Während im Honor X noch ein Qualcomm Snapdragon 616 werkelt, könnte diesmal ein HiSilicon Kirin 650 SoC das Herzstück sein, anderen Quellen zufolge handelt es sich um einen Snapdragon 625. Ein neuer Sensor neben dem Telefon-Lautsprecher lässt auf eine verbesserte Front-Kamera schliessen. Dem Akku wird eine leicht erhöhte Kapazität von 3340mAh nachgesagt. Allgemein ist man sich darin einig, dass das Honor 6X mit vorinstalliertem Android 6.x (Marshmallow) ausgeliefert wird. Mit ca. 200€ soll das Budget-Gerät preislich auf dem Niveau des Vorgängers zu verorten sein.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Huawei lädt Presse zum Honor 6X Launch am 18. Oktober
Autor: Eduard Tropea, 10.10.2016 (Update: 10.10.2016)
Florian Schaar
Florian Schaar - Editor
Mein erster Computer war ein Commodore 80386 (IBM kompatibel!). Schon auf diesem fing ich an zu programmieren, mit 3D-Modellen Raumschiffe zu bauen und Videos zu schneiden. Seit dem haben mich die Computer nicht mehr losgelassen und ich habe schließlich das Hobby zum Beruf gemacht. Heute entwickle ich Lernspiele für Kinder auf Android und iOS. Bei Notebookcheck schreibe ich Tests für Notebooks und Handys. So kann ich die neusten Geräte ausprobieren, ohne sie kaufen zu müssen.