Notebookcheck

Einkaufen: Mobile-Shopping boomt

Einkaufen: Mobile-Shopping boomt
Einkaufen: Mobile-Shopping boomt
Das Einkaufen im Internet hat sich etabliert. Wie der Bitkom im Rahmen einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands herausgefunden hat, erfolgt das Shopping immer öfter mobil über das Handy.

Immer mehr Menschen erledigen Einkäufe via Onlineshopping. Praktisch jeder hat ein Smartphone und nutzt dies auch zum Shopping. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.158 Internetnutzern ab 14 Jahren ergeben. Laut den Ergebnissen der Umfrage hat sich die Zahl der Smartphone-Shopper binnen zwei Jahren fast verdoppelt (39 Prozent).

27 Prozent kaufen Online über das Tablet Produkte, Dienstleistungen oder digitalen Content wie beispielsweise Filme ein. Einkäufe über den klassischen PC sind laut dem Bitkom zwar rückläufig, allerdings shoppen 64 Prozent noch via Laptop und 50 Prozent nutzen den Desktop-PC.

Dazu Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder:

"Online-Shopping wird zum Mobile-Shopping. Benutzer- und bedienfreundliche Apps, die auf die jeweiligen Endgeräte angepasst sind, gehören zur Grundausstattung eines erfolgreichen Online-Shops. Das Smartphone ist zum Alltagsbegleiter geworden, dadurch ist Einkaufen nicht nur jederzeit, sondern nun auch an beinahe jedem Ort der Welt möglich."

So verwenden heute auf dem Smartphone schon knapp 68 Prozent Apps zum Einkauf, bei den Tablets ist es mit 51 Prozent gut die Hälfte. Gemäß dem Bitkom haben 98 Prozent (!) aller Internetnutzer ab 14 Jahren in den vergangenen 12 Monaten online etwas gekauft: Onlineshopping wird vom Einzel- zum Regelfall. Vier Prozent kaufen täglich, jeweils 14 Prozent shoppt einmal oder mehrmals pro Woche online und knapp die Hälfte (47 Prozent) mehrmals pro Monat.

Ganz vorne in der Käufergunst rangieren Kleidung (82 Prozent) und Bücher (76 Prozent). Pharmaprodukte haben 56 Prozent aller Online-Shoppenden online gekauft, in der Gruppe der ab 65-Jährigen sind es sogar 65 Prozent. Gerne über das Internet werden auch elektronische Haushaltsgeräte (59 Prozent), Heimwerkerbedarf (38 Prozent), Kosmetik (55 Prozent) oder Tierfutter (25 Prozent) gekauft.

Und sogar Lebensmittel, die lange Zeit als letzte Bastion des stationären Handels galten, haben gemäß der Umfrage mittlerweile mehr als ein Viertel der Onlineshopper (28 Prozent) im Internet bestellt. Bei der Frage, wo Lebensmittel oder Getränke im Internet gekauft werden, liegen zwar wenig überraschend klassische Onlinehändler wie Amazon mit 60 Prozent ganz vorne. Bereits auf Platz zwei (28 Prozent) rangieren aber Onlineanbieter, die regionale Produkte verschiedener Erzeuger vertreiben. 20 Prozent, die Lebensmittel online kaufen, shoppen im Onlineshop eines Erzeugers aus der Region.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Einkaufen: Mobile-Shopping boomt
Autor: Ronald Matta, 10.10.2016 (Update: 10.10.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.