Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Smartphones: Deutsche aufgeschlossen für bargeldloses Bezahlen

Bereits 2014 zahlten 24 Millionen Deutsche bargeldlos.
Bereits 2014 zahlten 24 Millionen Deutsche bargeldlos.
Bargeldloses Bezahlen löst langsam, aber sicher Münzen und Papiergeld ab. Nach Giro- und Kreditkarten nutzen immer mehr Deutsche auch ihr Smartphone für mobile Zahlungen.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Schon im Juni 2014 berichtete der Digitalverband Bitkom über eine zunehmende Akzeptanz bargeldloser Bezahlverfahren. Zwar kann König Kunde schon seit gefühlt "ewigen Zeiten" mit Plastikkarten und seit ein paar Jahren auch kontaktlos via NFC seine Waren bezahlen, doch laut dem Bitkom und der Deutschen Bundesbank ist Bargeld quer durch alle Altersgruppen noch immer das dominierende Zahlungsmittel.

Laut einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Mai 2015 können sich inzwischen allerdings immerhin 29 Prozent der Deutschen vorstellen, beispielsweise kontaktlos per Smartphone zu zahlen oder haben das schon getan. Das entspricht gut 20 Millionen Menschen. Vor allem jüngere Befragte sind gemäß dem Branchenverband aufgeschlossen für mobile Bezahlverfahren. Demnach könne sich 22 Prozent vorstellen, künftig kontaktlos über das so genannte NFC-Verfahren mit dem Smartphone zu bezahlen, 7 Prozent haben dies bereits getan.

Bei den 14- bis 29-Jährigen interessieren sich sogar 27 Prozent für das mobile Bezahlverfahren und 14 Prozent haben es schon genutzt. Beim kontaktlosen Bezahlen per NFC-Technologie (Near Field Communication) hält der Nutzer sein Mobiltelefon vor ein Lesegerät, um beispielsweise die Supermarkt- oder Tankrechnung zu begleichen. Abgerechnet wird in der Regel über eine Kreditkarte. Das Smartphone wird in absehbarer Zeit neben Bargeld als Mobile Wallet ein weitgenutztes Zahlungsinstrument sein, so der Bitkom.

Derzeit gibt es gemäß Bitkom in Deutschland erst rund 60000 Akzeptanzstellen für das kontaktlose Bezahlen per NFC. Das entspricht rund 8 Prozent aller Kassenterminals. In den kommenden Jahren wird die Anzahl der NFC-fähigen Terminals nach Einschätzung des Bitkom jedoch schnell wachsen. Dank Apple Pay und Googles Android Pay wird das bargeldlose Bezahlen zudem schnell weiter an Akzeptanz gewinnen. Hersteller wie beispielsweise Samsung tun mit eigenen Payment-Lösungen ein Übriges, um die Kunden von Münzen und Geldscheinen wegzulocken.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13174 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-06 > Smartphones: Deutsche aufgeschlossen für bargeldloses Bezahlen
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.06.2015 (Update:  8.06.2015)