Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

eCommerce: Stimmung etwas schlechter, Lage gut

Das Geschäft läuft gut, auch weil Preise im Sekundentakt angepasst werden.
Das Geschäft läuft gut, auch weil Preise im Sekundentakt angepasst werden.
Den E-Commerce-Unternehmen in Deutschland geht es recht gut. Dazu trägt auch bei, dass innerhalb von Sekunden Preise an die Nachfrage angepasst werden.
Florian Wimmer,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der "Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland", kurz BEVH, gibt regelmäßig Einschätzungen zur Lage des Online-Handels ab. Im aktuellen Lagebericht freut sich der Verband über eine Umsatzzunahme im Jahr 2015 auf Vorjahresniveau. Die Entwicklung der Gewinne sei allerdings wesentlich geringer. Die Stimmung wird aber laut Aussage des Verbandes etwas schlechter, dennoch bewerten 68 % der Online- und Versandhändler die Aussichten in den nächsten zwölf Monaten als „sehr gut“ oder „gut“.

Auch die Investitionsbereitschaft ist weiterhin hoch, allerdings soll hier kaum in erweiterte Kapazitäten investiert werden, sondern vor allem in anderen Geschäftsbereichen, was wiederum die verhaltene Stimmung ausdrückt.

Interessant sind die Aussagen des Verbandes zur "dynamischen Preisgestaltung". Etwa 40 % der Unternehmen nutzen dieses Instrument bereits, dabei werden Preise oft im Sekundentakt an besondere Ereignisse, die Konkurrenz oder die aktuelle Nachfrage angepasst. 70 % der Unternehmen sehen dies als wichtig für das eigene Geschäft und so verwundert es nicht, dass weitere 50 % der Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten dieses Instrument ebenfalls nutzen wollen.

Vor einigen Monaten gab es eine Diskussion über "individualisierte Preise", die dem einzelnen Verbraucher je nach Wohnort, genutztem Gerät oder früherem Einkaufsverhalten angeblich einen speziellen Preis anbieten sollen (beispielsweise soll ein Flugticket teurer sein, nachdem man beim ersten Mal nicht gebucht hat und zum zweiten Mal die Buchungsseite aufruft). Wirkliche Beweise für ein solches Verhalten gibt es bisher aber kaum, in der Studie des Verbandes werden sie nicht erwähnt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 881 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > eCommerce: Stimmung etwas schlechter, Lage gut
Autor: Florian Wimmer,  8.06.2016 (Update:  8.06.2016)