Notebookcheck

Huawei präsentiert das MatePad mit einem 10,4 Zoll Display und einem Kirin 810 SoC

Das neue Huawei MatePad sieht dem MatePad Pro und damit auch dem iPad Pro sehr ähnlich. (Bild: Huawei)
Das neue Huawei MatePad sieht dem MatePad Pro und damit auch dem iPad Pro sehr ähnlich. (Bild: Huawei)
Huawei hat heute einen starken Konkurrenten für das 10,2 Zoll Apple iPad präsentiert. Das neue MatePad setzt dabei auf ein hochauflösendes 10,4 Zoll großes Display, einen HiSilicon Kirin 810 SoC, vier Harman Kardon Lautsprecher, zwei Kameras und ein Design, das dem iPad Pro nicht ganz unähnlich sieht.
Hannes Brecher,

Beim neuen Huawei MatePad handelt es sich um eine günstigere Version des MatePad Pro, das vergangenen November vorgestellt wurde. Das Herzstück ist dabei ein 10,4 Zoll großes Display mit einem IPS-Panel und einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixeln.

Im Inneren arbeitet ein HiSilicon Kirin 810, dem je nach Variante vier oder sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 bis 128 GB Flash-Speicher zur Seite gestellt werden. All das findet in einem 7,35 Millimeter dünnen, 450 Gramm leichten Gehäuse Platz.

Zur Ausstattung gehören auch zwei 8 Megapixel Kameras, eine in einem Display-Loch für Selfies und eine an der Rückseite für sonstige Fotos und Videos. Ähnlich wie beim Apple iPad Pro (ab 871 Euro auf Amazon) setzt auch das MatePad auf gleich vier Lautsprecher, die vom Audio-Spezialisten Harman Kardon zertifiziert wurden. 

Dank EMUI 10.1 sollen mehrere Fenster gleichzeitig auf dem Bildschirm genutzt werden können, wie bei Huawei mittlerweile üblich muss man aber auf die Services von Google komplett verzichten. Der Huawei M-Pencil ist auch mit dem jüngsten Tablet des Unternehmens kompatibel.

Besonders interessant wird das MatePad beim Preis: Die günstigste Variante mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher ist in China für 1.899 Yuan (ca. 249 Euro) zu haben, wodurch Huawei ordentlich Druck auf das Apple iPad (ab 359 Euro auf Amazon) ausüben könnte. 

Dazu gibt es noch ein Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher für 2.199 Yuan (ca. 289 Euro) und dieselbe Speicherausstattung mit einem LTE-Modem für 2.499 Yuan (ca. 328 Euro). Wann und zu welchen Preisen das MatePad nach Europa kommt ist noch nicht klar, beim MatePad Pro hat dies etwa drei Monate gedauert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Huawei präsentiert das MatePad mit einem 10,4 Zoll Display und einem Kirin 810 SoC
Autor: Hannes Brecher, 23.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.