Notebookcheck

Intel: Android kommt auf Tablet-PCs mit x86-Prozessoren

Laut Intel-Chef Paul Otellini arbeitet Chipriese Intel mit Hochdruck an der Portierung von Googles Tablet-OS Android 3.0 auf die x86-Prozessorarchitektur.

Intel konnte bei der Präsentation seiner jüngsten Geschäftszahlen nicht nur für das erste Quartal diesen Jahres, mit rund 12,9 Milliarden US-Dollar, einen neuen Rekordumsatz präsentieren, Intel CEO Paul Otellini ließ auch mit einer Randbemerkung abseits schnöder Zahlen aufhorchen.

So sagte Ottelini in einer Telefonkonferenz anlässlich der Bekanntgabe der Geschäftszahlen am Dienstag gegenüber Analysten und Reportern, dass Intel den Quellcode für das Tablet-OS Android Honeycomb von Google erhalten habe und Intel bereits an der Portierung arbeite.

Damit bestätigt Intels Chef Ottelini die Gerüchte, dass der Chipgigant bereits seit geraumer Zeit an Android-basierten Tablets mit Kernkomponenten von Intel arbeitet (wir berichteten). So kursieren seit längerem Gerüchte über Kooperationen von Intel mit taiwanischen Notebookherstellern, um möglichst rasch Intel-Android-basierte Lösungen zu entwickeln.

Ottelini nannte den Zuhörern auch offen die Gründe für die Android-Portierung. „Wir haben letzte Woche Oak Trail präsentiert, welche als Plattform speziell für Tablets entwickelt wurde. Wir sehen für Oak Trail eine gute Dynamik bei verschiedenen Betriebssystemen. Im Verlauf des Jahres wird Intel Tablet-Plattformen haben, die mit Windows, Android und MeeGo arbeiten“, so Ottelini.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 04 > Intel: Android kommt auf Tablet-PCs mit x86-Prozessoren
Autor: Ronald Tiefenthäler, 20.04.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.