Notebookcheck

Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen

Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Die stromsparenden Quad-Core-Prozessoren der Kaby-Lake-Refresh-U-Serie waren für Intel ein großer Sprung nach vorne. Die 10+ Nanometer-Fertigung soll im nächsten Jahr nun noch stromsparendere Prozessoren mit vier Kernen ermöglichen.

Jahrelang war Intels CPU-Portfolio für Notebooks ziemlich klar sortiert: Nur die H-Prozessoren mit 45-W-TDP hatten vier Kerne, während die stromsparenden Klassen (Y & U) durchgehend nur zwei Kerne hatten. Da war das Erscheinen der Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren geradezu eine Revolution, schließlich erlaubten die neuen U-CPUs mit vier Kernen den Einsatz von Quad-Core-Prozessoren in wesentlich dünneren Laptops.

Die noch stromsparende Intel Y-Klasse, die vor allem für ultra-dünne & lüfterlose Laptops oder Tablet gedacht ist, bleibt in diesem Jahr dagegen als einzige CPU-Serie bei zwei Kernen. Nun gibt es einen ersten Hinweis darauf, dass Intel wohl auch in diesem Bereich die Kern-Anzahl auf vier Kerne erhöht.

Diesen Schritt ermöglichen könnte die neue 10+-Nanometer-Fertigung, die Intel bei der Prozessor-Plattform Ice Lake einsetzen wird. Basis dieses Gerüchts ist der bekannte CPU-Leaker chrisdar. Die neuen Ice-Lake-Y-CPUs sollen laut den Informationen von chrisdar eine TDP von 5,2 Watt haben und mit dem neuen LPDDR4-3733-Speicher laufen.

Ice Lake ist momentan wohl für 2019 geplant. Diese CPU-Plattform könnte das größte CPU-Release von Intel seit Jahren sein, schließlich stellt Ice Lake nicht nur eine neue CPU-Mikroarchitektur dar,  sondern auch die erste CPU-Generation von Intel, die in der Breite verfügbar sein wird und im 10-Nanometer-Prozess gefertigt wird. Cannonlake, die eigentlich erste 10-Nanometer-Generation, wird dagegen noch im Jahr 2018 wohl nur in einigen Nischen erscheinen.

Für die Ice-Lake-U-Prozessoren kann man laut chrisdar wohl keine Erhöhung der Kern-Anzahl erwarten. Vermutlich wird sich Intel bei der 15-W-Klasse darauf konzentrieren, den Grund-Takt schrittweise wieder anzuheben. Durch den Schritt zu vier Kernen musste dieser bei den Kaby-Lake-Refresh-CPUs nämlich deutlich niedriger ausfallen als bei den Vorgängern mit zwei Kernen

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Autor: Benjamin Herzig, 27.02.2018 (Update:  8.01.2019)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.