Notebookcheck Logo

Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen

Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Die stromsparenden Quad-Core-Prozessoren der Kaby-Lake-Refresh-U-Serie waren für Intel ein großer Sprung nach vorne. Die 10+ Nanometer-Fertigung soll im nächsten Jahr nun noch stromsparendere Prozessoren mit vier Kernen ermöglichen.

Jahrelang war Intels CPU-Portfolio für Notebooks ziemlich klar sortiert: Nur die H-Prozessoren mit 45-W-TDP hatten vier Kerne, während die stromsparenden Klassen (Y & U) durchgehend nur zwei Kerne hatten. Da war das Erscheinen der Kaby-Lake-Refresh-Prozessoren geradezu eine Revolution, schließlich erlaubten die neuen U-CPUs mit vier Kernen den Einsatz von Quad-Core-Prozessoren in wesentlich dünneren Laptops.

Die noch stromsparende Intel Y-Klasse, die vor allem für ultra-dünne & lüfterlose Laptops oder Tablet gedacht ist, bleibt in diesem Jahr dagegen als einzige CPU-Serie bei zwei Kernen. Nun gibt es einen ersten Hinweis darauf, dass Intel wohl auch in diesem Bereich die Kern-Anzahl auf vier Kerne erhöht.

Diesen Schritt ermöglichen könnte die neue 10+-Nanometer-Fertigung, die Intel bei der Prozessor-Plattform Ice Lake einsetzen wird. Basis dieses Gerüchts ist der bekannte CPU-Leaker chrisdar. Die neuen Ice-Lake-Y-CPUs sollen laut den Informationen von chrisdar eine TDP von 5,2 Watt haben und mit dem neuen LPDDR4-3733-Speicher laufen.

Ice Lake ist momentan wohl für 2019 geplant. Diese CPU-Plattform könnte das größte CPU-Release von Intel seit Jahren sein, schließlich stellt Ice Lake nicht nur eine neue CPU-Mikroarchitektur dar,  sondern auch die erste CPU-Generation von Intel, die in der Breite verfügbar sein wird und im 10-Nanometer-Prozess gefertigt wird. Cannonlake, die eigentlich erste 10-Nanometer-Generation, wird dagegen noch im Jahr 2018 wohl nur in einigen Nischen erscheinen.

Für die Ice-Lake-U-Prozessoren kann man laut chrisdar wohl keine Erhöhung der Kern-Anzahl erwarten. Vermutlich wird sich Intel bei der 15-W-Klasse darauf konzentrieren, den Grund-Takt schrittweise wieder anzuheben. Durch den Schritt zu vier Kernen musste dieser bei den Kaby-Lake-Refresh-CPUs nämlich deutlich niedriger ausfallen als bei den Vorgängern mit zwei Kernen

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Intel Ice-Lake-Y: 10+ nm soll extrem stromsparende Quad-Core CPUs ermöglichen
Autor: Benjamin Herzig, 27.02.2018 (Update: 20.07.2022)