Notebookcheck

Internetnutzung: Videoinhalte gefragt, Nutzung von Video-on-Demand steigt

Video-on-Demand: Das Fernsehen ist noch nicht tot, aber VoD über das Internet legt zu.
Video-on-Demand: Das Fernsehen ist noch nicht tot, aber VoD über das Internet legt zu.
Internetnutzer verbringen rund ein Viertel ihrer Onlinezeit mit dem Ansehen von Videos. Wie eine Studie zeigt, gewinnen Videoinhalte im Internet weiter an Attraktivität. Trotzdem bleibt das klassische Fernsehen weiter beliebt. Etwa drei Stunden jeden Tag sitzen die Deutschen vor dem Fernseher.

Wer denkt, die "klassische Glotze" sei schon tot, der liegt falsch. Noch immer ist die lineare Fernsehnutzung mit etwa drei Stunden TV-Berieselung pro Tag stabil. Das Fernsehen ist nach wie vor das mit großem Abstand am längsten genutzte Bewegtbildangebot und hat auch immer noch die größte Gruppe exklusiver Nutzer: 42 Prozent nutzen ausschließlich "Free TV". Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie von Kantar TNS. Daran ändert auch Binge Watching und Co. vorläufig nichts.

Videoinhalte im Internet gewinnen weiter an Attraktivität

Allerdings nutzen immer mehr Onliner ihre Zeit im Internet für das Ansehen von Videoinhalten. Laut Kantar verbringen die 14- bis 69-Jährigen bereits ein Viertel ihrer Internetzeit damit. 2017 betrug der Anteil der Nutzung von Video-Content erst 22 Prozent, im Jahr 2016 nur 15 Prozent. Wie Kantar in einer Untersuchung festgestellt hat, werden Videoinhalte über das Internet besonders von der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren (34 %) abgerufen.

Video-on-Demand: Interesse an kostenpflichtigen VoD-Angeboten steigt

Immer mehr Bundesbürger sind laut Kantar offenbar bereit, für Video-on-Demand Geld auszugeben. Nutzen im Jahr 2016 erst sieben Prozent mindestens einmal im Monat kostenpflichtige Video-on-Demand-Services, so stieg der Anteil 2017 auf 13 Prozent und wächst aktuell auf 18 Prozent. Als Grund für die Nutzung kostenpflichtiger VoD-Dienste geben die meisten Befragten den zeitunabhängigen und flexiblen Abruf von Videoinhalten an. Eine besondere Anziehungskraft üben offenbar auch Serien aus: Mehr als die Hälfte hat eine Leidenschaft für Binge-Watching entwickelt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Internetnutzung: Videoinhalte gefragt, Nutzung von Video-on-Demand steigt
Autor: Ronald Matta,  4.09.2018 (Update:  4.09.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.