Notebookcheck

Jumper EZbook X3 Air: Wenig Geld für einfache Hardware

Bietet ein stabiles Gehäuse: Das Jumper EZbook X3 Air
Bietet ein stabiles Gehäuse: Das Jumper EZbook X3 Air
Das EZbook X3 Air von Jumper ist ein Notebook das deutlich mehr Design als Leistung bietet. In Kombination mit einem günstigen Preis kann dieses Konzept aber je nach Einsatzgebiet durchaus aufgehen.
Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Während die großen Hersteller jedes Jahr Notebooks mit einem mal mehr mal weniger veränderten Design und der jeweils aktuellen CPU-Generation von Intel und AMD auf den Markt werfen, gehen Nischenanbieter einen anderen Weg. So auch Jumper mit dem EZbook X3 Air, welches zwar ein zeitgemäßes Design mit sich bringt, aber von einem bereits drei Jahre alten Prozessor angetrieben wird.

Dieser Umstand hat den Vorteil, dass sich die CPU passiv kühlen lässt. Da auch der verbaute Massenspeicher sowie alle weiteren Komponenten keine Geräusche, wie Spulenfiepen, von sich geben, ist das Notebook für den Einsatz in lärmsensiblen Umgebungen gut geeignet. Die Leistung reicht dabei für gängige Office-Anwendungen und das Browsen im Internet aus, anspruchsvolle Programme oder aufwendige Spiele sind allerdings nicht ausführbar.

Im Inneren des günstigen Notebooks arbeitet ein Intel Celeron N4100, dem ein 8 GB großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Für die Darstellung von Bildinhalten ist die integrierte Intel UHD Graphics 620 verantwortlich und eine 128 GB große SSD beherbergt das Betriebssystem.

Für einen Preis von circa 300 Euro erhalten Käufer daher ein einfaches Notebook, das vor allem durch seine gute Verarbeitung und das Design überzeugt. Das Gewicht ist mit 1,1 kg sehr gering und auch die Akkulaufzeit mit über sieben Stunden zumindest in Ordnung. Dadurch lassen sich auch längere Strecken ohne eine Steckdose in der Nähe überbrücken.

Wie das Jumper EZbook X3 Air in den Benchmarks abschneidet und was das Gerät abseits davon noch zu bieten hat, zeigen wir in unserem Testbericht.

Quelle(n)

Notebookcheck-Testbericht zum Jumper EZbook X3 Air

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Jumper EZbook X3 Air: Wenig Geld für einfache Hardware
Autor: Mike Wobker, 11.10.2020 (Update:  8.10.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.