Notebookcheck

Konkurrenz für den Xiaomi Mi TV Lux: Panasonic bietet ab Dezember einen transparenten OLED-Fernseher an

Nun steigt auch Panasonic in den Markt für transparente Fernseher ein, auf einen Preis wollte sich das Unternehmen noch nicht festlegen. (Bild: Panasonic)
Nun steigt auch Panasonic in den Markt für transparente Fernseher ein, auf einen Preis wollte sich das Unternehmen noch nicht festlegen. (Bild: Panasonic)
Nachdem Xiaomi in China bereits einen eindrucksvollen, transparenten Smart TV vorgestellt hat will Panasonic nun seinen eigenen teils durchsichtigen Fernseher auf den Markt bringen, und zwar weltweit. Mit einem "Black Mode" soll auch die Nutzung in einer hellen Umgebung problemlos möglich sein.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon vor einigen Monaten hat Xiaomi mit dem Mi TV Lux den ersten transparenten Fernseher vorgestellt, den man tatsächlich kaufen konnte – die Auslieferung blieb bislang aber auf China beschränkt. Nun bekommt der Mi TV Lux Gesellschaft, und ganz im Gegensatz zum Konkurrenten soll das Panasonic "Transparent OLED Display Module" weltweit angeboten werden, die Auslieferung soll bereits im Dezember in Taiwan, Singapur, Australien und Neuseeland beginnen, die unverbindliche Preisempfehlung hat das Unternehmen noch nicht verraten. Zum Vergleich: Der Konkurrent von Xiaomi kostet umgerechnet etwas über 6.000 Euro.

Genau wie Xiaomi setzt auch Panasonic auf ein 55 Zoll großes Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, die Anschluss-Auswahl ist allerdings stark eingeschränkt, lediglich ein HDMI 1.4-Port und ein Kopfhöreranschluss stehen zur Verfügung, von einem integrierten TV-Tuner oder von smarten Features fehlt jede Spur. Das verdeutlicht, dass Panasonic die Zielgruppe vor allem bei Geschäftskunden sieht, die ihr Schaufenster oder ihre Geschäftsräume um ein Design-Highlight erweitern möchten.

Eine spannende Technologie hat der neue TV von Panasonic dann aber doch noch parat: Das Modell TP-55ZT110 besitzt eine Dimming Unit, die der Variante mit der Modellnummer TP-55ZT100 fehlt. Dadurch wird der Fernseher mit 7,6 Millimetern fast doppelt so dick und mit 14 kg statt 8 kg deutlich schwerer, allerdings steht dadurch ein "Black Mode" zur Verfügung, der das Panel deutlich weniger transparent macht, um auch in hellen Umgebungen ein kontrastreiches, gut sichtbares Bild zu ermöglichen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Konkurrenz für den Xiaomi Mi TV Lux: Panasonic bietet ab Dezember einen transparenten OLED-Fernseher an
Autor: Hannes Brecher, 20.11.2020 (Update: 20.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.