Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

GeForce Now: Jetzt auch auf dem iPhone und iPad nutzbar

GeForce Now ist jetzt unter iOS in Safari nutzbar (Bild: Nvidia)
GeForce Now ist jetzt unter iOS in Safari nutzbar (Bild: Nvidia)
Mit GeForce Now ist der Game-Streaming-Service von Nvidia jetzt unter iOS verfügbar. Dabei umgeht der Grafikkartenhersteller die Restriktionen des App Stores, allerdings muss man hierbei auch Nachteile in Kauf nehmen. So muss man derzeit beispielsweise auf externe Gamepads zurückgreifen, um seine Spiele zu bedienen.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Kurz nachdem der Hype um Game-Streaming mit der Veröffentlichung von Google Stadia letztes Jahr erst mal wieder abgeebbt ist, hat Nvidia mit GeForce Now einen eigenen Streaming-Service veröffentlicht, der sich in seinem Konzept deutlich von Stadia unterscheidet. So kann man hier die meisten seiner Spiele streamen, die man zuvor bereits auf Steam und anderen Plattformen gekauft hat, während man bei Stadia auf das Gratis-Angebot beschränkt ist bzw. man sämtliche Spiele nochmal kaufen muss, wobei bei Stadia die Auswahl wesentlich kleiner ist.

Jetzt ist das bisher verhältnismäßig erfolgreiche GeForce Now auch unter iOS verfügbar. Bisher war dies nicht der Fall, da Nvidia nicht mit den Nutzungsbedingung des App Stores von Apple einverstanden war. Diese umgeht das Unternehmen jetzt einfach dadurch, dass iPhone- und iPad-Nutzer GeForce Now nicht als App, sondern nur über Safari nutzen können. Allerdings befindet sich der Service derzeit noch in der Beta und kommt auch sonst mit einem recht großen Nachteil. So kann man seine Spiele derzeit nur mit einem externen Gamepad bedienen, das mit dem iOS-Gerät verbunden wird, da aktuell weder Maus und Tastatur, noch die Eingabe über den Touchscreen funktionieren.

Mit dem Start von GeForce Now kommt auch ein sehr populäres Spiel zurück auf iOS, das vor einigen Monaten wegen den App-Store-Policies aus selbigem verschwunden ist: Fortnite. Dabei lässt sich jetzt die vollwertige Desktop-Version spielen, was den Service für einige Nutzer nochmals attraktiver machen dürfte. Wer GeForce Now mal ausprobieren möchte, der kann das Streaming-Angebot einfach gratis benutzen. Allerdings hat man hier die Nachteile, dass man nur bis zu einer Stunde am Stück spielen kann und eventuell eine Weile warten muss, bis ein Server frei wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1471 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > GeForce Now: Jetzt auch auf dem iPhone und iPad nutzbar
Autor: Cornelius Wolff, 19.11.2020 (Update: 19.11.2020)