Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Apple arbeitet an einem iPad Pro mit einem mmWave-5G-Modem

Das Apple iPad Pro der nächsten Generation könnte mit einem fortschrittlichen 5G-Modem ausgestattet sein. (Bild: Roberto Nickson)
Das Apple iPad Pro der nächsten Generation könnte mit einem fortschrittlichen 5G-Modem ausgestattet sein. (Bild: Roberto Nickson)
Es bleibt spannend rund um Apples iPad Pro der nächsten Generation: Nachdem Gerüchte von mini-LED- und OLED-Displays gesprochen haben gibt ein neuer Bericht nun an, dass Apples High-End-Tablets bald mit 5G-Modems ausgestattet sein sollen, die auch den schnellen mmWave-Standard unterstützen werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Einem neuen Bericht von DigiTimes zufolge erzielt Apple gute Fortschritte bei der Entwicklung von mmWave-AiP-Modulen (Antenna in Package), die unter anderem bei den iPhones der nächsten Generation zum Einsatz kommen werden. Der Bericht beruft sich allerdings auf Quellen, die angeben, dass dieselben Module im Jahr 2021 auch bei High-End-iPad-Modellen eingesetzt werden könnten.

Damit dürfte das iPad Pro gemeint sein, denn die fortschrittliche und teure Technologie dürfte zuerst in Apples hochwertigstem Tablet verbaut werden. Das iPhone 12 (ca. 890 Euro auf Amazon) unterstützt in den USA bereits jetzt mmWave, während die in Europa erhältliche Variante auf Sub-6 GHz beschränkt ist. mmWave bietet eine vergleichsweise deutlich höhere Geschwindigkeit, die Reichweite ist allerdings eingeschränkt, weswegen sich mmWave vor allem für bevölkerungsreiche Gebiete wie Großstädte eignet.

Mit der Entwicklung der AiP-Module kommt Apple der Entwicklung eines kompletten 5G-Modems einen großen Schritt näher, das Unternehmen könnte also schon in wenigen Jahren nicht mehr auf Qualcomm angewiesen sein, um seine Produkte mit 5G auszustatten. Und daran dürfte Apple ein begründetes Interesse haben: Das Qualcomm Snapdragon X55 5G-Modem ist die mit Abstand teuerste Komponente im iPhone 12 Pro (ca. 1.150 Euro auf Amazon) – mit 90 US-Dollar kostet dieses sogar mehr als das hochwertige OLED-Display, das rund 70 US-Dollar kostet.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7047 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Gerücht: Apple arbeitet an einem iPad Pro mit einem mmWave-5G-Modem
Autor: Hannes Brecher, 26.11.2020 (Update: 26.11.2020)