Notebookcheck

Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 3080 Ti kommt im Januar mit 10.496 CUDA-Kernen und 20 GB GDDR6X

Während die reguläre GeForce RTX 3080 mit 20 GB GDDR6X-Grafikspeicher eingestampft wurde soll die RTX 3080 Ti schon im Januar vorgestellt werden. (Bild: Nvidia / Notebookcheck)
Während die reguläre GeForce RTX 3080 mit 20 GB GDDR6X-Grafikspeicher eingestampft wurde soll die RTX 3080 Ti schon im Januar vorgestellt werden. (Bild: Nvidia / Notebookcheck)
Nachdem die GeForce RTX 3080 mit 20 GB GDDR6X-Grafikspeicher Gerüchten zufolge eingestampft wurde gibt ein neuer Bericht an, dass die RTX 3080 Ti bereits im Januar offiziell vorgestellt werden soll. Die Spezifikationen unterscheiden sich allerdings nur minimal von der bestehenden RTX 3080.
Hannes Brecher,

Mit der GeForce RTX 3080 Ti könnte Nvidia schon bald eine Antwort auf die Radeon RX 6900 XT parat haben, denn die Grafikkarte wird einem neuen Bericht von HKEPC zufolge mit 10.496 CUDA-Recheneinheiten sowie mit 20 GB GDDR6X-Grafikspeicher ausgestattet sein. Damit besitzt die GA102-250-GPU genauso viele Kerne wie die GA102-200, die bei der regulären RTX 3080 zum Einsatz kommt.

Bislang sind zwar keinerlei Informationen zu den Taktfrequenzen bekannt, die TGP bleibt allerdings bei 320 Watt, sodass der maßgebliche Vorteil der neuen Variante wohl im verdoppelten Grafikspeicher zu finden ist. VideoCardz konnte die Existenz dieser neuen High-End-Grafikkarte bereits bestätigen, allerdings unter Vorbehalt – die Pläne von Nvidia haben sich in der jüngeren Vergangenheit fast im Wochentakt geändert, bis zum angepeilten Launch im Januar 2021 könnten sich die Spezifikationen durchaus noch ändern.

Die GeForce RTX 3080 Ti könnte aber die dringend nötige Antwort auf die AMD Radeon RX 6900 XT werden, welche laut AMD eine mit der GeForce RTX 3090 vergleichbare Leistung zum deutlich günstigeren Preis von 999 US-Dollar bieten soll. Die reguläre RTX 3080 könnte durch den mit 10 GB statt 16 GB deutlich kleineren Grafikspeicher in einigen Titeln Nachteile gegenüber der Konkurrenz haben, Godfall erfordert beispielsweise mindestens 12 GB VRAM, um bei 4K-Auflösung mit Ultra-Texturen flüssig zu laufen.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Gerücht: Die Nvidia GeForce RTX 3080 Ti kommt im Januar mit 10.496 CUDA-Kernen und 20 GB GDDR6X
Autor: Hannes Brecher, 11.11.2020 (Update: 11.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.