Notebookcheck

Die AMD Radeon RX 6800 XT liegt bei 3DMark Time Spy Extreme fast auf Augenhöhe mit der GeForce RTX 3080

Die AMD Radeon RX 6800 XT kann offenbar auch bei synthetischen Benchmarks mit der Nvidia GeForce RTX 3080 konkurrieren. (Bild: AMD)
Die AMD Radeon RX 6800 XT kann offenbar auch bei synthetischen Benchmarks mit der Nvidia GeForce RTX 3080 konkurrieren. (Bild: AMD)
AMD hat bereits eine ganze Reihe an Gaming-Benchmarks veröffentlicht, die zeigen sollten, dass die Radeon RX 6800 XT mit der Nvidia GeForce RTX 3080 konkurrieren kann, nun konnte die "Big Navi"-Grafikkarte bei 3DMark Time Spy Extreme beweisen, welche Performance die GPU tatsächlich bieten kann.
Hannes Brecher,

Nach Jahren wird es endlich wieder spannend im Markt für High-End-Gaming-Grafikkarten: Schon bei der Präsentation der Radeon RX 6000-GPUs hat AMD versprochen, direkt mit der Nvidia GeForce RTX 3080 zu konkurrieren, eine ganze Reihe von Spiele-Benchmarks sollten diese Behauptung untermauern. Nun hat der Leaker @harukaze5719 im unten eingebetteten Tweet ein 3DMark Time Spy Extreme-Ergebnis der Radeon RX 6800 XT geteilt und dieses mit den Konkurrenten verglichen.

Die Echtheit dieses Ergebnisses, das von einem Nutzer des chinesischen Baidu-Forums stammt, lässt sich noch nicht bestätigen, im Hinblick auf die zuverlässigen Informationen, die dieser Leaker in der Vergangenheit geteilt hat, sind die Resultate aber einen Blick wert.

Demnach erreicht die Radeon RX 6800 XT beachtliche 8.500 Punkte, während die GeForce RTX 3080 in ersten Tests zwischen 8.900 und 9.000 Punkte erzielen konnte – wobei beispielsweise eine RTX 3080 von Galax mit höheren Taktfrequenzen bereits die 10.000 Punkte übertroffen hat, Board-Partner könnten also auch aus der AMD-Grafikkarte noch deutlich mehr Leistung holen.

Dem unten eingebetteten Tweet von @hms1193 zufolge soll die getestete Version der Radeon RX 6800 XT dank einer ordentlichen Kühlung Taktfrequenzen von rund 2,4 GHz erreichen und schon zum Launch ordentliche Treiber bieten, die Lüfter sollen unter Last allerdings recht laut werden. Spannend wird der Kampf um die Performance-Vorherrschaft allemal: AMD könnte dank Smart Memory Access und dem mit 16 GB größeren Grafikspeicher in Spielen wie Godfall in ausgewählten Situationen Vorteile genießen, während Nvidia nach wie vor eine bessere Raytracing-Performance bieten dürfte.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Die AMD Radeon RX 6800 XT liegt bei 3DMark Time Spy Extreme fast auf Augenhöhe mit der GeForce RTX 3080
Autor: Hannes Brecher,  4.11.2020 (Update:  4.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.