Notebookcheck

LG: Offizielle Vorstellung der Ultrabooks Z330 und Z430

Der Notebookhersteller LG veröffentlich mit dem Z330 und Z430 seine ersten beiden Ultrabooks. Die 13 und 14 Zoll großen Modellen sollen noch im laufenden Quartal auf den Markt kommen.

Die Präsentation soll auf der in 5 Tagen beginnenden CES in Las Vegas erfolgen, doch bereits heute wurden sie offiziell vorgestellt: Die neuen Ultrabooks von LG. Mit dem Z330 und Z430 möchte der Hersteller das Segment der ultraschlanken und leistungsfähigen Mobilgeräte erobern.

Das 13,3 Zoll große Z330 zählt mit lediglich 1,21 Kilogramm Gewicht auch in der Klasse der Ultrabooks zu den leichtesten Modellen überhaupt. Durch einen besonders schmalen Displayrahmen soll das nur 14,7 Millimeter dünne Gehäuse der Größe eines 12-Zoll-Gerätes entsprechen. Mit ULV-Prozessoren der Intel Sandy Bridge Generation, einer 120 oder 256 Gigabyte großen SATA-III-SSD sowie der integrierten HD Graphics 3000 entspricht die Ausstattung den bereits vorgestellten Ultrabooks von Asus oder Lenovo.

Zweiter Kandidat ist das 14,0 Zoll messende Z430. Modelle in dieser Größe sind momentan noch selten anzutreffen, was sich nun aber ändern soll. Mit 1,5 Kilogramm Gewicht und 19,9 Millimetern Dicke fällt das Z430 etwas mächtiger als das kleinere Schwestermodell aus. Auch hier kommt der spezielle "Slim Bezel"-Displayrahmen zum Einsatz, der für besonders kompakte Abmessungen sorgen soll. Eine SSD ist nur optional verfügbar, dafür kann mit maximal 8 Gigabyte der doppelte Arbeitsspeicher verbaut werden.

Beide Modelle sollen hierzulande noch im ersten Quartal zu bislang unbekannten Preisen auf den Markt kommen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-01 > LG: Offizielle Vorstellung der Ultrabooks Z330 und Z430
Autor: Till Schönborn,  5.01.2012 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.