Notebookcheck

CES 2019 | Lapscreen: Das dünne Zweitdisplay im Hands-On-Video

Der Lapscreen ist der dünnste und leichteste Zweitmonitor für unterwegs, aber nicht der günstigste.
Der Lapscreen ist der dünnste und leichteste Zweitmonitor für unterwegs, aber nicht der günstigste.
Auf der CES 2019 gibt es wieder jede Menge praktisches Zubehör für Notebook- und Smartphone-User, externe Displays zum Anschluss an unsere mobilen Begleiter natürlich auch. Der dünne und leichte Lapscreen hat nun Marktreife erlangt und ist hier im Hands-On-Video zu sehen.

Mehr Displayfläche ist immer willkommen, egal ob am Notebook oder um das Smartphone in einen temporären PC umzufunktionieren, wie es manche Hersteller wie Samsung und Huawei zuletzt verstärkt bewerben. Doch unterwegs zählt jedes Gramm Gewicht und jedes bisschen Platz, wer daher nicht wirklich drauf angewiesen ist, lässt seinen Zweitmonitor lieber daheim, zumindest bisher.

Der Lapscreen des umtriebigen Michél Haese, der nach langer Entwicklungszeit nun endlich zum Verkauf steht, ist auch auf der CES 2019 wieder zu sehen und wird von Freunden mobiler Technologien gerne näher untersucht. Das in der Non-Touch-Version nur 350 Gramm wiegende und weniger als 1 cm dünne 12,5 Zoll IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung bietet zwei USB-C-Anschlüsse und einen HDMI-Port und kann mittels entsprechender Adapter auch als Miracast-Monitor eingesetzt werden.

Bei Verbindung mittels USB-C vom Laptop aus wird der Lapscreen gleichzeitig mit Strom versorgt, alternativ ist auch eine Verbindung zu modernen Smartphones mit alternativem PC-GUI möglich (DeX von Samsung oder Desktop-EMUI von Huawei). Während die Non-Touch-Version mit 200 US-Dollar noch relativ günstig ist, muss man für die Touch-Variante, die 400 Gramm wiegt 300 US-Dollar auf den Tisch legen. Im Hands-On-Video unten ist mehr vom Lapscreen zu sehen, auch der unermüdliche Michel hat seinen Kurzauftritt. Die Specs beider Varianten sind im Anschluss verlinkt.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Lapscreen: Das dünne Zweitdisplay im Hands-On-Video
Autor: Alexander Fagot, 10.01.2019 (Update: 10.01.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.