Notebookcheck

Laptop-Bann auf US-Flügen: Jetzt nur mehr am Flughafen Riyadh

Der Flughafen in Ryadh, Saudi Arabien ist als letztes vom Laptop-Bann der USA betroffen.
Der Flughafen in Ryadh, Saudi Arabien ist als letztes vom Laptop-Bann der USA betroffen.
Schritt um Schritt haben die USA das umstrittene Elektronik-Verbot im Handgepäck von Passagieren auf US-Flügen aus einigen Ländern des nahen und mittleren Ostens wieder aufgehoben, aktuell ist nur mehr der Flughafen in der Hauptstadt von Saudi Arabien, Ryadh betroffen, alle anderen haben die geforderten Sicherheitsmaßnahmen entsprechend umgesetzt.

Bereits Anfang Juli hat die US Transportation Security Administration (TSA) das durchaus heftig kritisierte Laptop- und Elektronik-Verbot auf US-Flügen aus einigen Ländern des nahen und mittleren Ostens entschärft. Länder wie die Vereinten Arabischen Emirate (UAE) und die Türkei haben auf Wunsch der USA verstärkte Sicherheitsvorkehrungen getroffen und wurden mit der Aufhebung des Verbots belohnt. Nun folgten weitere Flughäfen, beispielsweise der King Abdulaziz International Airport in Jeddah in Saudi Arabien. Wie die TSA via Twitter mitteilte, dürfen betroffene Passagiere somit ihre Laptops und andere elektronischen Geräte, die größer als ein Smartphone sind wieder mit in die Kabine nehmen. 

Das gilt allerdings vorerst noch nicht für den Flughafen in der Hauptstadt von Saudi Arabien, Ryadh. US-Flüge aus RUH sind somit derzeit die letzten, die vom Laptop-Bann der USA betroffen sind. Im Mai haben die USA und das UK gemeinsam ein Verbot elektronischer Geräte größer als ein Smartphone im Handgepäck von US/UK-Flügen aus bestimmten Ländern des nahen und mittleren Ostens sowie aus Nordafrika ausgesprochen. Eine Ausweitung auf Flüge aus Europa wurde diskutiert, aber letztlich nicht implementiert. Stattdessen konzentrieren sich die Behörden nun auf eine verbesserte Sprengstofferkennung durch verstärkte Sicherheitskontrollen auf den Flughäfen selbst, auch mit Spürhunden. Die Aufhebung des Laptop-Banns gilt vorerst nicht für Flüge nach Großbritannien.

Quelle(n)

https://www.reuters.com/article/us-usa-airlines-electronics-idUSKBN1A21XR

twitter.com/TSA

Bild: http://www.gdnonline.com/Details/54693/Saudi-to-privatize-three-major-airports

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Laptop-Bann auf US-Flügen: Jetzt nur mehr am Flughafen Riyadh
Autor: Alexander Fagot, 19.07.2017 (Update: 19.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.