Notebookcheck Logo

Leaks zu Galaxy A73, A53, A33 und A23: Weitere Details zu Samsung-Handys aufgetaucht

Die Nachfolger der Galaxy A72-Serie von Samsung stehen schon in den Startlöchern.
Die Nachfolger der Galaxy A72-Serie von Samsung stehen schon in den Startlöchern.
Nachdem vor Kurzem erst das Samsung Galaxy A33 5G bei der Google Play Console gesichtet wurde, sind jetzt für die Galaxy A73, A53, A33 und A23 5G-Smartphones von Samsung bei der US-Behörde FCC und Twitter weitere Informationen aufgetaucht.

Bereits im vergangenen Jahr und Anfang Februar gab es mehrere Leaks zu Samsungs kommender Budget- und Midranger-Handyserie der Galaxy A Serie. Bei der russischen FSA haben offenbar die neuen Smartphone-Modelle wie Samsung Galaxy A23, A33, A53 und das Galaxy A73 bereits erfolgreich die Zertifizierung durchlaufen. Das deutete bereits auf einen baldigen Launch der neuen Galaxy A-Klasse von Samsung hin.

Während beispielsweise das Galaxy A13 5G in den USA schon Anfang Dezember vergangenen Jahres angekündigt wurde, stehen die anderen neuen Galaxy-A-Smartphones noch aus. Die in Russland zertifizierten Samsung-Phones der Galaxy A-Serie des Modelljahrgangs 2022 tragen die Modellnummern SM-A135F/DS(N), SM-A235F/DS(N), SM-A336B/DS(N), SM-A536B/DS, SM-A536E/DS und SM -A736B/DS.

Spezifikationen zum Samsung Galaxy A73 sind auf der Internetseite der US-Behörde FCC (Federal Communications Commission) zu finden. Die Daten zu Akku und Konnektivität betreffen die Modellnummer SM-A736B. Laut den geleakten Informationen wird das Galaxy A73 neben Wi-Fi 6, wie erwartet NFC und Bluetooth unterstützen. Nähere Angaben dazu gibt es nicht. Allerdings git die FCC einen Hinweis darauf, dass der A73-Akku Schnellladen mit bis zu 25 Watt unterstützt.

@Shadow_Leak hat heute einen umfassenden Leak zu den technischen Spezifikationen zu den kommenden Samsung-Handys Galaxy A23, A33A53 und dem Galaxy A73 getwittert, die sich mit Spekulationen aus anderen Quellen decken. Laut diesen Informationen wird das Galaxy A23 5G einen MediaTek Dimensity 700 der unteren Mittelklasse, das Galaxy A33 5G den etwas stärkeren MediaTek Dimensity 720 als SoC nutzen. Beide A-Series-Phones schöpfen ihre Energie jeweils aus einem 5.000-mAh-Akku, der Aufladen mit bis zu 15 Watt unterstützt. Gut möglich, dass diese Informationen zutreffen.

Samsungs Galaxy A53 5G soll ein Samsung Exynos 1200 antreiben, das Galaxy A73 5G mit einem Qualcomm Snapdragon 750G arbeiten. Im Gegensatz zu den kleineren Modellen sollen das A53 und A73 zudem jeweils ein 120-Hz-AMOLED sowie Schnellladen mit bis zu 25 Watt spendiert bekommen. Für das Galaxy A73 5G sieht Samsung offenbar außerdem eine 108-MP-Quadcam vor.

Der Launch für den Rest der Galaxy A (2022)-Serie dürfte in Kürze erfolgen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Leaks zu Galaxy A73, A53, A33 und A23: Weitere Details zu Samsung-Handys aufgetaucht
Autor: Alena Matta, 23.02.2022 (Update: 23.02.2022)