Notebookcheck

Lenovo: Änderungen im Management und der Unternehmensstruktur

Lenovo: Änderungen im Management und der Unternehmensstruktur
Lenovo: Änderungen im Management und der Unternehmensstruktur
Lenovo hat erneut wichtige strukturelle Änderungen und eine Neuordnung im Management bekannt gegeben. Ziel: Innovationen sollen künftig schneller vorangetrieben und so wieder ein schnelles Wachstum ermöglicht werden.

Wie wir berichteten, ist der Umsatz von Lenovo im 3. Geschäftsquartal des Fiskaljahres 2015/2016 um 8 Prozent gesunken. Als Gründe führte der chinesische PC-Hersteller unter anderem ein schwaches PC-Geschäft sowie sinkende Verkäufe bei den Smartphones an. Dank harter Einsparungen machte Lenovo in Q3 FY2015/2016 allerdings 14 Prozent mehr Nettogewinn.

Jetzt kündigte Lenovo zum 1. April 2016 weitere Umstrukturierungen und einen Managementwechsel in verschiedenen Unternehmensbereichen an. Betroffen sind auch die PC-Sparte der PC Business Group (PCG) und das Smartphone-Geschäft der Mobile Business Group (MBG).

Die Änderungen in der PC Group (PCG) machen die bisherige PCG zur neue PC & Smart Device Business Group, die sich künftig um PCs, Detachables, Tablets, Phablets sowie Gaming- und Smart-Home-Produkte unter den Betriebssystemen Windows, Chrome und Android kümmert. Die neue PC & Smart Device Business Group wird durch Gianfranco Lanci, Lenovo Group President und COO angeführt. Lanci berichtet direkt an Lenovos Chairman und CEO Yang Yuanqing.

Lenovos Enterprise Business Group (EBG) wird zur End-to-end-Business-Unit Data Center Group (DCG). Gerry Smith ist neuer President der Lenovo Data Center Group und berichtet ebenfalls direkt an CEO Yang Yuanqing. Peter Hortensius, aktuell noch CTO der Lenovo Group kommt zur DCG als CTO und Head of Strategy dazu. Allerdings verbleibt Hortensius auch noch in der Rolle von Lenovos Global CTO, bis ein Nachfolger gefunden ist. Zhou Qingtong übernimmt in der DCG die Funktion des CFO, bleibt aber zudem der globale CIO von Lenovo.

Im wichtigen Geschäftsbereich der Mobile Business Group (MBG), zu dem auch die Smartphones gehören, werden Chen Xudong und Aymar de Lencquesaing als Co-Präsidenten berufen und berichten jeweils an Lenovo-Boss Yang Yuanqing. Chen Xudong bleibt weiterhin auch CEO von ShenQi und hat als Fokus das Mobile-Business von Lenovo in China im Visier. Lencquesaing, der zuvor als Chef von Lenovo Nordamerika tätig war, soll das Wachstum in den Emerging- und Mature-Markets überwachen.

Rick Osterloh hängt seine Funktion als Präsident von Motorola Mobility an den Nagel und verlässt das Unternehmen. Die Motorola Mobility Teams von Osterloh werden dann an Lencquesaing berichten. Aymar de Lencquesaing wird zudem Chairman und Präsident von Motorola. Laut der Unternehmensmeldung soll Motorola offenbar der MBG erhalten bleiben. Das schließe auch China ein, heißt es in der Pressemitteilung von Lenovo.

Auch in der Lenovo Ecosystem and Cloud Services (ECS) Group gibt es Veränderungen. ECS wir unter einer neu strukturierten Gruppe, der Lenovo Capital and Incubator Group (CIG) geführt. Chef des neuen Firmenbereichs wird George He, vormals Head der ECS. Die CIG soll neue, innovative Technologien durch Lenovo Spin-offs oder Investments in Standalone-Sstartups entwickeln und sich gleichzeitig weiterhin um das gesamte Cloud und Big-Data-Portfolio von Lenovo kümmern.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-03 > Lenovo: Änderungen im Management und der Unternehmensstruktur
Autor: Ronald Tiefenthäler, 18.03.2016 (Update: 18.03.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.