Notebookcheck

Windows 10 Mobile: Microsoft gibt Upgrade für Smartphones frei

Windows 10 Mobile: Microsoft gibt Upgrade für Smartphones frei
Windows 10 Mobile: Microsoft gibt Upgrade für Smartphones frei
Microsoft hat offiziell das Upgrade und den Rollout von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile angekündigt. Der Start von Windows 10 Mobile erreicht aber längst nicht alle zuvor angekündigten Smartphones.

Windows 10 Mobile ist da: Microsoft hat den Start des Nachfolgers von Windows Phone 8.1 offiziell angekündigt und das Upgrade freigegeben. Allerdings erhalten nicht alle zuvor angekündigten Windows-Smartphones das Update auf Windows 10 Mobile. Insgesamt steht das Windows-Mobile-Upgrade aktuell für insgesamt 18 Phones zur Verfügung. Microsoft nennt folgende Modelle: 

  • Lumia 1520
  • Lumia 930
  • Lumia 640
  • Lumia 640XL
  • Lumia 730
  • Lumia 735
  • Lumia 830
  • Lumia 532
  • Lumia 535
  • Lumia 540
  • Lumia 635 1 GB
  • Lumia 636 1 GB
  • Lumia 638 1 GB
  • Lumia 430
  • Lumia 435
  • BLU Win HD w510u
  • BLU Win HD LTE x150q
  • MCJ Madosma Q501

Wer über ein oben genanntes Windows-Phone verfügt, der kann laut Microsoft über die kostenlos im Windows-Store erhältliche Windows 10 Mobile Upgrade Advisor App checken, ob das Upgrade auf Windows 10 Mobile bereits für sein Modell im Zuge des Rollouts verfügbar ist. Zudem hat Microsoft bereits auch auf Deutsch Antworten auf Fragen zum Upgrade der Geräte auf Windows 10 Mobile online gestellt.

Ursprünglich hatte Microsoft angekündigt zu versuchen, dass alle Lumia-Smartphones, die mit Windows Phone 8.1 laufen, auch ein Upgrade auf Windows 10 Mobile erhalten werden. Wie allerdings nüchtern betrachtet zu erwarten war, musste Microsoft dann in diesem Punkt später doch zurückrudern und die Liste der upgradefähigen Lumia Smartphones reduzieren. Offenbar sind einige ältere Lumia-Smartphones mit dem Update auf das einheitliche und plattformübergreifende Windows 10 Mobile überfordert.

Hier eine Liste der im Vergleich zu Windows Phone 8.1 nicht länger unterstützte Features von Windows 10 Mobile: 

  • Benachrichtigungen über Anrufe in Abwesenheit, Nachrichten und E-Mails werden nicht mehr auf den Kontaktkacheln angezeigt.
  • Die persönliche Kachel und die persönliche Karte werden nicht mehr unterstützt.
  • Cortana kann nicht mehr nach Apps, Einstellungen, E-Mails, SMS und Kontakten auf dem Gerät suchen und auch keine Apps mehr über Sprachbefehle öffnen.
  • "Hey Cortana" ist auf einigen Geräten nach dem Upgrade nicht mehr verfügbar.
  • Statusupdates aus sozialen Netzwerken können über Gruppenkacheln nicht mehr abgerufen werden.
  • Gebäudepläne sind für einige Standorte nicht mehr verfügbar.
  • Bestimmte Unternehmensfeatures, darunter Data Protection Under Lock, sind nicht verfügbar.
  • Mit der Outlook-Mail-App können keine EML-Anlagen geöffnet werden.
  • Die Outlook-Kalender-App bietet keine Unterstützung für Aufgaben.
  • MDM-Funktionen, die das Speichern und Teilen nicht unterstützter Office-Dokumente verhindern.

Microsoft stellt auf seinen Webseiten zudem weitere Neuerungen und Tipps für Windows 10 Mobile zur Verfügung.

Quelle(n)

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-03 > Windows 10 Mobile: Microsoft gibt Upgrade für Smartphones frei
Autor: Ronald Tiefenthäler, 18.03.2016 (Update: 18.03.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.