Notebookcheck

Test Microsoft Lumia 640 XL Smartphone

Florian Wimmer, Stefanie Voigt, 30.04.2015

Der Riese aus der Mittelklasse. Das Microsoft Lumia 640 XL mit Dual-SIM-Unterstützung soll für Windows Phones im Bereich der günstigen Phablets Käufer finden. Warum das durchaus klappen könnte, erfahren Sie im Test.

Mit dem Lumia 640 hat Microsoft seinem günstigen Mittelklassegerät eine Frischzellenkur verpasst, die bei uns gut ankam. Das hat den Redmondern aber nicht gereicht, und so haben sie das Lumia 640 XL geschaffen für all jene, denen es in Sachen Smartphone nicht groß genug sein kann. Auch beim XL-Modell gibt es eine Variante mit zwei SIM-Slots und eine LTE-Variante, die nur eine SIM-Karte aufnehmen kann. Auch an anderen Details wie der abnehmbaren Rückseite, dem knapp bemessenen Speicher oder der Bildschirmauflösung erkennt man die Familienzusammengehörigkeit.

Es gibt aber auch Änderungen in der Ausstattung, schließlich muss sich das Lumia 640 XL einer wachsenden Anzahl an günstigen Phablets stellen. So sind beispielsweise das Asus Zenfone 6, das OnePlus One oder Xiaomi Redmi Note 4G Konkurrenten. Und wie schneidet unser Testgerät im Vergleich zum immer noch erhältlichen Phablet Nokia Lumia 1320 ab?

Microsoft Lumia 640 XL (Lumia Serie)
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
5.7 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
, 4 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm Audiokombiport, Card Reader: microSD bis 128 GByte, Sensoren: Bewegungssensor, Lichtsensor, Annäherungssensor, Kompass, Dual-SIM, UKW-Radio, NFC, DLNA
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0, GSM-Quadband (850/900/1800/1900), UMTS-Quadband (850/900/1900/2100), Bandbreite (Download/Upload): 42Mbps/5.76Mbps (UMTS), SAR-Wert: 0.73W/kg (Kopf), 0.45W/kg (Körper)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9 x 157.9 x 81.5
Akku
11 Wh Lithium-Ion, 3000 mAh, 3,8 V, auswechselbar, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 31.3 h
Betriebssystem
Microsoft Windows Phone 8.1
Kamera
Webcam: 5.0MP, Videos @1080p (vorne), 13.0MP, AF, LED-Blitz, Videos @1080p/30fps (hinten)
Sonstiges
Lautsprecher: Lautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Netzteil, Here Maps, Here Drive+, MixRadio, Storyteller, 24 Monate Garantie
Gewicht
171 g, Netzteil: 47 g
Preis
219 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Auch beim Gehäuse wird die Familienverwandtschaft zum Lumia 640 sichtbar: Das Gehäuse ist im selben Design gehalten und in denselben Farben verfügbar: Orange, Cyan, Schwarz und Weiß. Die Rückseite lässt sich abnehmen, dann erhält man Zugriff auf die beiden SIM-Slots und kann den Akku austauschen. Kleine Unterschiede gibt es dann doch: Der leicht zweifarbige Rand, den die Cover beim Lumia 640 rund um die Vorderseite bilden, ist beim Lumia 640 XL nur einfarbig. Außerdem ist die Kamera bei unserem Testgerät deutlich erhaben, und der Lautsprecher liegt daneben, nicht im unteren Bereich wie beim kleineren Lumia 640.

Das Lumia 640 XL ist auch etwas dicker als der kleinere Bruder: 9 Millimeter trägt es in der Tasche auf. Im Vergleich zum Lumia 1320 ist das aber immer noch deutlich schlanker. Einigermaßen stabil ist das Lumia 640 XL: Starker Druck auf den Bildschirm und Druck von hinten werden zwar im Flüssigkristall sichtbar, und das Gerät lässt sich deutlich verwinden, wodurch auch schon mal das Cover aus seiner seitlichen Halterung springt. Insgesamt hat man dennoch das Gefühl, ein recht wertiges und solides Gerät in der Hand zu haben.

166.9 mm 84.3 mm 9.9 mm 200 g164.2 mm 85.9 mm 9.8 mm 220 g157.9 mm 81.5 mm 9 mm 171 g154 mm 78.7 mm 9.45 mm 199 g152.9 mm 75.9 mm 8.9 mm 164 g

Ausstattung

Die Ausstattung entspricht dem kleineren Lumia 640: Der Massenspeicher ist mit 8 GByte immer noch etwas knapp bemessen, kann aber per microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden. Außerdem gibt es 1 GByte RAM, womit alle Apps zugänglich sind. Dual-SIM und UKW-Radio sind ebenfalls Vorzüge des Lumia 640, die der große Bruder übernimmt.

Software

Auch das Lumia 640 XL wird gleich mit Windows Phone 8.1 GDR2 ausgeliefert. Dieses kleinere Update gibt es vorerst nur für bestimmte Telefone und beinhaltet eine ordentlichere Liste der Einstellungen sowie die Möglichkeit, Einstellungen am Startbildschirm anzuheften. Außerdem kann man nun einzelne App Permissions an- und abschalten. Darüber hinaus gibt es kleinere Verbesserungen wie den Support von .mkv-Videos.

Ansonsten bietet das Lumia 640 XL die gewohnte Windows-Phone-Oberfläche, die sich sehr individualisierbar und übersichtlich zeigt. Auf dem großen Bildschirm stören uns auch die drei Kacheln nebeneinander nicht so sehr wie auf dem kleineren Lumia 640, allerdings ist uns der Startbildschirm in der Standardeinstellung immer noch zu unruhig. Aber das kann man ja schnell ändern.

Das vorinstallierte Software-Angebot ist wie bei anderen Lumina Smartphones riesig und großteils sehr nützlich, außerdem gibt es wieder ein Jahr Office 365 gratis und ein Bilddigital-Abo für 3 Monate dazu. Für diese umfangreichen Beigaben werten wir um einen Punkt auf.

GPS innen
GPS innen
GPS außen
GPS außen

Kommunikation & GPS 

Das Lumia 640 XL bietet NFC und ansonsten WLAN nach Standard 802.11 b/g/n. Damit lässt sich nur im 2,4-GHz-Band surfen, das geht allerdings recht zuverlässig auch in größerem Abstand zum Router: Durch drei Wände und in zehn Metern Entfernung zum Zugangspunkt hatten wir noch die halbe Empfangsstärke, die Ladegeschwindigkeit der Seiten war kaum eingeschränkt.

In Mobilfunknetzen kommuniziert das Smartphone mit Netzen bis zu UMTS-Standard. Hier und im GSN-Netz sind jeweils vier Frequenzen verfügbar. Die maximale Download-Rate beträgt 42 MBit pro Sekunde. Gut gefällt uns die Empfangsqualität: Volle Balken waren selbst in Innenräumen im städtischen Umfeld üblich.

Das GPS-Modul beherrscht auch Glonass und BeiDou, sollte also fast überall auf der Welt ein Signal finden. In Innenräumen funktioniert es nicht, im Freien werden wir aber schnell auf 9 Meter genau geortet.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das Lumia 640 XL unterstützt in unserer Testversion zwei Micro-SIM-Karten. Wie das Management der Dual-SIM-Funktion klappt, haben wir ausführlich beim Test des Lumia 640 beschrieben. Ansonsten finden Sie die Telefon-App unverändert vor: Zu Beginn landen Sie auf der Anrufliste und können schnell auf Kurzwahlkontakte zugreifen. Buttons für das Tastenfeld, das Telefonbuch und Suche sowie die Mailbox runden die App ab.

Ruft man jemanden an, so hört man ihn klar, deutlich und recht laut aus dem Ohrhörer. Auch die eigene Stimme kommt sehr laut und voll beim Gegenüber an. Mit der Sprachqualität sind wir, wie schon beim Lumina 640, sehr zufrieden.

Kameras & Multimedia

Bei den Kameras macht das Lumia 640 XL wohl am deutlichsten klar, dass es nicht sein kleiner Bruder Lumia 640 ist: An der Rückseite findet sich eine recht hochauflösende 13-Megapixel-Kamera mit Zeiss Optik, Autofokus und LED-Blitz. Etwas enttäuschend ist dabei, dass Videos nur in maximal 1080p und mit höchstens 30 Frames pro Sekunde aufgenommen werden.

Auch die Qualität der Fotos ist, ähnlich wie beim Lumia 640, nicht perfekt: Farben wirken viel zu übersättigt und damit unnatürlich, Ränder sind ausgefranst und Details unscharf. Bei schlechten Lichtverhältnissen ist die Qualität allerdings gut.

Die Selfies, die die Frontkamera mit ihren üppigen 5 Megapixeln bereitstellt, sind ordentlich, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Qualität ist jedenfalls wesentlich höher als bei der Alibi-Frontkamera mit 0,9 Megapixel im Lumia 640.

Bei der Frontkamera ist die Farbdarstellung natürlicher.
Bei der Frontkamera ist die Farbdarstellung natürlicher.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Eingabegeräte & Bedienung

In Sachen Tastatur ist die Auswahl bei Windows Phone eher gering, da man auf das Standardmodell von Microsoft beschränkt ist. Allerdings ist dieses sehr zuverlässig und gut designt, so dass wir damit sehr zufrieden waren. Auf dem großen Bildschirm des Lumia 640 XL sind die Tasten zudem recht groß und damit auch leicht zu treffen. Dadurch ist es möglich, flott und doch fehlerfrei zu schreiben. Außerdem gibt es Wortvorschläge, Spracheingabe und die Eingabe durch Wischen. Der Sprachassistent Cortana ist ebenfalls an Bord, falls man Eingaben per Sprache machen möchte.

Bis an den äußersten Rand des Bildschirms ist der Touchscreen empfindlich und nimmt unsere Eingaben exakt auf. Kleinere Aussetzer bei der Bedienung fielen uns aber auf: Manchmal hatten wir das Gefühl, dass unsere Eingaben einfach nicht umgesetzt wurden, und mussten ein zweites Mal tippen. Dies war allerdings nur selten der Fall.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display

Bei der Auflösung von 1.280 x 720 Pixel unterscheiden sich Lumia 640 und Lumia 640 XL nicht, obwohl immerhin 0,7 Zoll zwischen den beiden Bildschirmdiagonalen liegen. Damit erscheint die Darstellung auf dem 640 XL zwar nicht unscharf, aber doch nicht ganz so knackig wie auf kleineren Bildschirmen. Auch die anderen Phablets im Vergleich setzen großteils auf diese Auflösung, nur das OnePlus One kann mit Full-HD-Auflösung überzeugen.

Bei der Helligkeit ist das Lumia 640 XL allerdings unschlagbar: 492 cd/m² im Durchschnitt sind eine Ansage. Mit 86 % ist die Ausleuchtung auch einigermaßen gleichmäßig, Helligkeitsunterschiede bei großen weißen Flächen sind aber leicht zu sehen.

473
cd/m²
488
cd/m²
487
cd/m²
495
cd/m²
501
cd/m²
480
cd/m²
511
cd/m²
534
cd/m²
459
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 534 cd/m² Durchschnitt: 492 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 501 cd/m²
Kontrast: 1139:1 (Schwarzwert: 0.44 cd/m²)
ΔE Color 3.89 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 3.97 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.34
Microsoft Lumia 640 XL
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
Asus Zenfone 6
SGX544MP2, Z2580, 16 GB eMMC Flash
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
Xiaomi Redmi Note 4G
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB eMMC Flash
Bildschirm
-29%
-25%
-32%
-18%
Helligkeit Bildmitte
501
459
-8%
372
-26%
423
-16%
446
-11%
Brightness
492
450
-9%
360
-27%
408
-17%
418
-15%
Brightness Distribution
86
92
7%
86
0%
83
-3%
87
1%
Schwarzwert *
0.44
0.89
-102%
0.44
-0%
0.54
-23%
0.47
-7%
Kontrast
1139
516
-55%
845
-26%
783
-31%
949
-17%
DeltaE Colorchecker *
3.89
4.37
-12%
5.7
-47%
5.56
-43%
5.1
-31%
DeltaE Graustufen *
3.97
4.99
-26%
5.97
-50%
7.55
-90%
5.93
-49%
Gamma
2.34 94%
2.27 97%
2.94 75%
2.33 94%
3.46 64%
CCT
6657 98%
7201 90%
7286 89%
7624 85%
7350 88%

* ... kleinere Werte sind besser

Was Schwarzwert und Kontrast angehen, liegt das Lumia 640 XL ebenfalls ganz vorne im Vergleichsfeld: Ein Schwarzwert von 0,44 cd/m² lässt dunkle Flächen zwar immer noch leicht heller erscheinen als die schwarze Bildschirmeinfassung, ist aber dennoch sehr gut. Der hohe Kontrastwert von 1.139:1 ist zudem gut für leuchtende Farben.

Mit der Software CalMan und einem Spektralfotometer überprüfen wir die Farbdarstellung des Bildschirms und sind auch hier sehr zufrieden: Es gibt keinen erkennbaren Blaustich, so gut wie alle Farbwerte weichen nicht allzusehr vom Referenzfarbraum sRGB ab, und auch die Sättigung ist passend gewählt.

CalMan Farbgenauigkeit
CalMan Farbgenauigkeit
CalMan Farbmanagement
CalMan Farbmanagement
CalMan Graustufen
CalMan Graustufen
CalMan Sättigung
CalMan Sättigung

Die hohe Helligkeit und der hohe Kontrast ermöglichen es, das Lumia 640 XL auch in hellen Umgebungen einzusetzen. Zudem stellt Microsoft spezielle Algorithmen zur Verfügung, die die Lesbarkeit bei hellem Sonnenlicht verbessern sollen. Insgesamt sind wir zufrieden, auch wenn bei direkter Sonneneinstrahlung natürlich das spiegelnde Display stört.

Wie bei der IPS-Technologie des Bildschirms zu erwarten, sind die Blickwinkel in alle Richtungen makellos.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Im Lumia 640 XL werkelt ein Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226 und damit das gleiche SoC wie im Lumia 640. Es besitzt vier Kerne und taktet mit 1,2 GHz. Eigentlich ist es ein eher langsames SoC, Windows Phone 8.1 ist aber nicht sonderlich anspruchsvoll und läuft auf unserem Testgerät absolut flüssig. Man bekommt immerhin mehr Leistung als beim Lumina 1320; den Android Geräten muss sich das Lumia 640 XL im Vergleich aber sowohl in Sachen Prozessorleistung als auch bei der Surfgeschwindigkeit geschlagen geben. Auch hinsichtlich der Grafikleistung kann die Adreno 305 in unserem Testgerät nicht mit den Android Geräten mithalten.

Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
211 MFLOPS ∼7%
Asus Zenfone 6
301.19 MFLOPS ∼10% +43%
OnePlus One
694.102 MFLOPS ∼23% +229%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
52.7 MFLOPS ∼5%
Asus Zenfone 6
142.09 MFLOPS ∼14% +170%
OnePlus One
366.084 MFLOPS ∼36% +595%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
26376 ms * ∼44%
Nokia Lumia 1320
34416.1 ms * ∼58% -30%
Asus Zenfone 6
11767.4 ms * ∼20% +55%
OnePlus One
7883 ms * ∼13% +70%
Xiaomi Redmi Note 4G
12714 ms * ∼21% +52%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
1235 Points ∼2%
Nokia Lumia 1320
0 Points ∼0% -100%
Asus Zenfone 6
2822 Points ∼6% +129%
Xiaomi Redmi Note 4G
2428 Points ∼5% +97%
Google V8 Ver. 7 - Google V8 Ver. 7 Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
1067 Points ∼5%
Nokia Lumia 1320
1027 Points ∼5% -4%
Asus Zenfone 6
2904 Points ∼15% +172%
OnePlus One
4681 Points ∼24% +339%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
1235 ms * ∼14%
Nokia Lumia 1320
700.8 ms * ∼8% +43%
Asus Zenfone 6
836.8 ms * ∼9% +32%
OnePlus One
2180.1 ms * ∼24% -77%
Xiaomi Redmi Note 4G
1207 ms * ∼13% +2%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
4.1 fps ∼0%
Nokia Lumia 1320
3.6 fps ∼0% -12%
Asus Zenfone 6
9.2 fps ∼0% +124%
OnePlus One
28 fps ∼0% +583%
Xiaomi Redmi Note 4G
5.9 fps ∼0% +44%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Lumia 640 XL
7.3 fps ∼0%
Nokia Lumia 1320
7 fps ∼0% -4%
Asus Zenfone 6
15.9 fps ∼0% +118%
OnePlus One
29 fps ∼1% +297%
Xiaomi Redmi Note 4G
11 fps ∼0% +51%

Legende

 
Microsoft Lumia 640 XL Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226, Qualcomm Adreno 305, 8 GB eMMC Flash
 
Nokia Lumia 1320 Qualcomm Snapdragon 400 8930AB, Qualcomm Adreno 305, 8 GB SSD
 
Asus Zenfone 6 Intel Atom Z2580, PowerVR SGX544MP2, 16 GB eMMC Flash
 
OnePlus One Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 64 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Note 4G Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928, Qualcomm Adreno 305, 8 GB eMMC Flash

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

In anspruchsvollen 3D-Games wie "Asphalt 8" spürt man schnell, dass die Grafikkarte etwas überfordert ist. Bei einfacheren Games wie "Candy Crush" oder "Angry Birds" hingegen gibt es keine Probleme.

Emissionen

Temperatur

Um gut 10 Grad erwärmt sich das Lumia 640 XL unter voller Last im Vergleich zum Idle-Betrieb. Das ergibt eine maximale Temperatur von 35,7 Grad Celsius. Damit wird das Lumia 640 XL zwar spürbar wärmer, allerdings ist diese Erwärmung zu keinem Zeitpunkt unangenehm. Die maximale Temperatur im Idle-Betrieb beträgt 25,8 Grad, damit ist kaum eine Erwärmung spürbar.

Max. Last
 35.7 °C34.1 °C33.4 °C 
 34.7 °C33.2 °C32.9 °C 
 32.5 °C32.7 °C32 °C 
Maximal: 35.7 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
32.8 °C33.3 °C33.3 °C
32.3 °C33 °C33.2 °C
31.9 °C32.1 °C31.6 °C
Maximal: 33.3 °C
Durchschnitt: 32.6 °C
Netzteil (max.)  34.7 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Der Klang des Lumia 640 Xl wird von einem Lautsprecher erzeugt, der an der Rückseite sitzt. Durch die erhabene Kamera hat er immer Abstand zur Unterlage, so wird er nicht gedämpft. Der Sound ist durchaus gut: Lieder klingen kräftig, klar und ausgewogen und haben sogar ein bisschen Bass. An den Klang eines HTC One M9 kommt unser Testgerät zwar nicht heran, liefert aber einen ordentlichen Sound, mit dem man sich durchaus mal einen Song anhören kann.

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Für geringen Stromverbrauch sind Geräte mit Windows Phone bisher leider nicht bekannt gewesen. So schafft es auch das Lumia 640 XL nicht, restlos zu überzeugen: Der mittlere Verbrauch im Idle-Modus beispielsweise ist der höchste im Vergleichsfeld, abgesehen vom Lumia 1320. Der Verbrauch unter Last hingegen ist in Ordnung, wenn man die anderen Geräte im Vergleich als Maßstab nimmt.

Im Standby-Modus ist der Stromverbrauch leicht erhöht, das liegt am Feature "Bildschirm-Blick", das man aber auch ausschalten kann. Dann erreicht das Lumia 640 XL wie alle anderen Vergleichsgeräte 0,1 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.5 / 2.2 / 2.5 Watt
Last midlight 4 / 5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Dass Microsoft am Energie-Management von Windows Phones noch arbeiten muss, zeigt sich auch bei den Akkulaufzeiten: Trotz 11,4 Wattstunden Kapazität ergeben sich nur 7:12 Stunden an Laufzeit im WLAN-Test. Wenn man einberechnet, dass die aktuelle Version unseres WLAN-Tests zwar 10-20 % kürzere Laufzeiten bringt als die letzte Version, kann das Lumia 640 XL allerdings mit dem Asus Zenfone 6 und dem Xiaomi Redmi mithalten.

Insgesamt kann man mit dem Lumia 640 XL durchaus vernünftig arbeiten und wird auch einen Tag mit gemischter Nutzung durchstehen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
7h 12min
Last (volle Helligkeit)
2h 39min
Microsoft Lumia 640 XL
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
Asus Zenfone 6
SGX544MP2, Z2580, 16 GB eMMC Flash
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
Xiaomi Redmi Note 4G
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
36%
23%
62%
-4%
WLAN
432
963
123%
Last
159
216
36%
196
23%
160
1%
152
-4%
WLAN (alt)
518
1126
662

Pro

+ Austauschbarer Akku
+ Wechselcover
+ Heller Bildschirm
+ Hoher Kontrast
+ Gute Blickwinkelstabilität
+ Treue Farbdarstellung
+ Umfangreiche Softwarebeigaben
+ Hochauflösende Kameras
+ Dual-SIM-Support
+ Prima Preis-Leistungs-Verhältnis
+ Guter Empfang
+ Klare Sprachqualität
+ Vernünftiger Lautsprechersound

Contra

- Fotos teils mit übersättigten Farben
- Druck auf den Bildschirm wird sichtbar
- Seltene Aussetzer in der Bedienung

Fazit

Im Test: Microsoft Lumia 640 XL. Testgerät zur Verfügung gestellt von Microsoft Mobile Deutschland.
Im Test: Microsoft Lumia 640 XL. Testgerät zur Verfügung gestellt von Microsoft Mobile Deutschland.

Das Lumia 640 XL ist definitiv ein gutes Phablet mit Windows Phone 8.1.. Microsoft verbaut einen sehr hellen, blickwinkeltreuen Monitor mit guter Farbdarstellung. Dazu gibt es für die Klasse annehmbare Leistungswerte und hochauflösende Kameras.

Die Akkulaufzeiten sind in Ordnung, der Lautsprecher klingt gut, das Gehäuse sieht schick aus und lässt Sie den Akku austauschen; außerdem kann auch das Back-Cover getauscht und so das Smartphone an den persönlichen Geschmack angepasst werden. Die Sprachqualität überzeugt ebenso wie die niedrige Temperaturentwicklung. Die tolle Software-Ausstattung gibt sogar einen Pluspunkt in der Gesamtwertung.

Was bleibt also noch zu wünschen übrig? Ein Full-HD-Bildschirm vielleicht, ein noch stabileres Gehäuse, eine bessere Farbdarstellung der Kameras, längere Akkulaufzeiten und ein wenig mehr Leistung. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau, zumal wenn man ein Phablet mit Windows Phone sucht: Dort ist das Nokia Lumia 640 XL momentan ganz vorne mit dabei.

Ein gutes Gesamtpaket im XL-Format, das mit tollem Bildschirm, ordentlichen Kameras und wechselbarem Akku überzeugt.

Microsoft Lumia 640 XL - 29.04.2015 v4(old)
Florian Wimmer

Gehäuse
81%
Tastatur
68 / 75 → 91%
Pointing Device
86%
Konnektivität
52 / 60 → 87%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
88%
Display
86%
Leistung Spiele
52 / 63 → 83%
Leistung Anwendungen
27 / 70 → 39%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
80 / 91 → 88%
Kamera
76%
Auf- / Abwertung
+1%
Durchschnitt
70%
83%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Microsoft Lumia 640 XL Smartphone
Autor: Florian Wimmer (Update: 15.05.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.