Notebookcheck

Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00 (ThinkPad X390 Yoga Serie)
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, verlötet on-board
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, 10-Punkt, Native Unterstützung für die Stifteingabe, LP133WF7-SPA1, IPS LED, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L, 512 GB 
, M.2 2280, PCIe NVMe, 452 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-H/S - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, NFC, Sensoren: 3D-Accelerometer, 3D-Gyroskope
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.95 x 310.4 x 219
Akku
50 Wh Lithium-Ion
Kamera
Webcam: 720p mit Infrarot
Sonstiges
Lautsprecher: 2 W Stereo, Tastatur: 6 Reihen Bottom-Load Chiclet mit verringerter Breite, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65 W USB C Netzteil. ThinkPad Pen Pro 7, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.251 kg, Netzteil: 341 g
Preis
1399 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 83.7% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 74%, Ausstattung: 74%, Bildschirm: 85% Mobilität: 81%, Gehäuse: 90%, Ergonomie: 91%, Emissionen: 88%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00

87.4% Lenovo ThinkPad X390 Yoga: Convertible mit Carbon-Gehäuse & Digitizer-Stift im Test | Notebookcheck
Erstmals seit 2015 hat Lenovo für sein business-orientiertes ThinkPad-Yoga-Convertible ein neues Gehäuse entwickelt. Das Lenovo ThinkPad X390 Yoga ist dünner als sein Vorgänger und es bietet eine verbesserte CPU-Leistung, allerdings fehlen dem Convertible einige Optionen verglichen mit dem normalen ThinkPad X390. Wir haben das Convertible-Laptop mit Intel "Whiskey-Lake" ausführlich getestet.
80% Lenovo ThinkPad X390 review: Compact, portable, and powerful
Quelle: Neowin Englisch EN→DE
Ultimately, the Lenovo ThinkPad X390 punches above its weight, which is just 2.84 pounds. The performance is solid, and it's incredibly easy to just throw in a bag and take it with you. And at that weight, it's still got the build quality that we've come to expect from ThinkPads, with various MIL-STD-810G tests. This PC starts at $746.25, although the model that Lenovo sent me will run you $1,484.10, which is nearly double the price of the base model. Upgrades include the CPU, RAM, storage, and display, and it's completely customizable. If you're looking for something that's easy to carry around, check it out.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.05.2019
Bewertung: Gesamt: 80%
Обзор ноутбука Lenovo ThinkPad X390 Yoga. Поворотный экран и шикарная клавиатура
Quelle: Hi-Tech Mail RU→DE
Positive: Fast fingerprint sensor; long battery life; nice touchscreen display; smart card reader; impressive design. Negative: Weak GPU; high price; mediocre speakers.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 21.08.2019

Kommentar

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8565U: Auf der Whiskey Lake / Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4,6 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm++ versus 14nm+ bei Kaby-Lake-R) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.251 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

83.7%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP EliteBook x360 830 G6-6XE09EA
UHD Graphics 620, Core i5 8365U
Lenovo Yoga C640-13IML-81UE0010GE
UHD Graphics 620, Comet Lake i7-10510U
Lenovo Yoga C640-13IML-81UE0003GE
UHD Graphics 620, Comet Lake i5-10210U
HP Spectre x360 13-ap0000ns
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Fujitsu Lifebook U939X, i7-8665U
UHD Graphics 620, Core i7 8665U
Acer Spin 5 SP513-53N-550T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP Elite x2 1013 G3-6BB82UT
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8650U
Fujitsu Lifebook U939X, i5-8365U
UHD Graphics 620, Core i5 8365U
Lenovo ThinkPad Yoga X390-20NN0026GE
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Asus Zenbook Flip 13 UX362FA-EL099T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Lenovo Yoga 730-13IWL-81JR006AMH
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP Spectre x360 13-ap0000nt
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-52TK
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U
HP Spectre x360 13-ap0180nd
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP EliteBook x360 1030 G3 4LT83AW
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8350U
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-5979
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8250U
Acer Chromebook Spin 13 CP713-1WN-39C5
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8130U
HP Spectre x360 13-ap0104ng
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP EliteBook x360 1030 G3-4QY22EA
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U
Lenovo Yoga 730-13IKB-81CT0075SP
UHD Graphics 620, Kaby Lake Refresh 8550U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad X390 Yoga-20NQS05R00
Autor: Stefan Hinum (Update: 16.06.2019)