Notebookcheck

IFA 2018 | Lenovo Yoga Book C930 mit 10,8 Zoll großem 1080p E-ink-Touchscreen als Tastatur

Lenovo Yoga Book C930 mit 10,8 Zoll großem 1080p E-ink-Touchscreen als Tastatur (Quelle: Lenovo)
Lenovo Yoga Book C930 mit 10,8 Zoll großem 1080p E-ink-Touchscreen als Tastatur (Quelle: Lenovo)
Warum soll man eine altmodisches Tastatur verwenden, wenn es auch einen 1080p E-ink-Touchscreen gibt? Die zweite Generation des Yoga Book ist mit der Kombination aus 10,8-Zoll 1600p-IPS-Display und sekundärem 10,8-Zoll 1080p E-ink-Touchscreen für 999 US-Dollar einzigartig.

Das experimentelle 10,1-Zoll Yoga Book mit seiner Touchscreen-Tastatur ist vor zwei Jahren. Seitdem gab es kein Wort über einen Nachfolger, doch jetzt gibt es Informationen zu der zweiten Generation des Yoga Book, welches dieses Jahr mit einer noch größeren Touchscreen-Tastatur.

Das Convertible trägt die Bezeichnung Yoga Book C930 und bietet einen primären 10,8-Zoll IPS-Touchscreen (2.560 x 1.600) sowie einen sekundären 10,8-Zoll E-ink Touchscreen (1.920 x 1.080) anstelle einer konventionellen Tastatur. Am besten stellt man sich einen E-Reader vor, der an ein normalen Windows-Tablet geklebt wurde.

Der Wechsel von einer normalen Tastatur auf eine haptische E-ink-Tastatur macht das Gerät vielseitiger. Die E-ink-Tastatur kann zwischen verschiedenen vordefinierten Layouts sowie Sprachen wechseln und auch PDF-Dateien oder eBooks können dargestellt werden. Spezielle Apps für Notizen ersetzen den merkwürdigen Stift-und-Papier-Ansatz des ersten Yoga Book.

Es gibt aber auch Nachteile, die man berücksichtigen muss. Der passiv gekühlte Core m3 oder i5-Prozessor muss dauerhaft beide Displays ansteuern. Die zusätzliche Belastung merk man, wenn man die Einstellungen des E-ink-Displays ändert, denn die Frameraten und das Ansprechverhalten sind alles andere als flüssig. Wir hoffen aber, dass die fertigen Modelle einige dieser Probleme der Vorseriengeräte beheben werden.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Unterschiede zwischen dem originalen Yoga Book aus 2016 und dem neuen 2018er Yoga Book C930. Das neue Modell soll im Oktober ab 999 US-Dollar verfügbar sein. Man sollte das Yoga Book aber nicht mit dem neuen Yoga C930 verwechseln.

2016 Yoga Book2018 Yoga Book C930
Displays10,1-Zoll 1920 x 1080 IPS Touchscreen10,8-Zoll 2560 x 1600 IPS Touchscreen
10,8-Zoll 1920 x 1080 E-ink Touchscreen
CPUAtom x5-Z8550

Core i5-7Y54
Core m3-7Y30

GPUHD Graphics 400 (Braswell)HD Graphics 615
RAM4 GB LPDDR34 GB LPDDR3
Akku32 Wh35,8 Wh (8,6 Stunden beworben)
AudioStereoStereo Dolby Atmos
WLAN802.11ac Dual-Band802.11ac Dual-Band
Dimensionen256,6 x 170,8 x 9,6 mm260,4 x 179,4 x 9,9 mm
AnschlüsseMicro-USB, Micro-HDMI2x USB Type-C Gen 1
UVPaktuell 549 US-Dollar999 US-Dollar
Lenovo Yoga Book C930 (Quelle: Lenovo)
Lenovo Yoga Book C930 (Quelle: Lenovo)
Lenovo Yoga Book C930 folgt auf das originaleYoga Book von 2016
Lenovo Yoga Book C930 folgt auf das originaleYoga Book von 2016
1080p E-ink virtuelle Tastatur
1080p E-ink virtuelle Tastatur
Internationale Modelle bekommen LTE, US-Modelle werden vermutlich ohne ausgeliefert
Internationale Modelle bekommen LTE, US-Modelle werden vermutlich ohne ausgeliefert
Das neue Modell ist minimal dicker als zuvor
Das neue Modell ist minimal dicker als zuvor
Die virtuelle Tastatur kann mehrere Sprachlayouts darstellen (englisch, japanisch, chinesisch, deutsch uvm.)
Die virtuelle Tastatur kann mehrere Sprachlayouts darstellen (englisch, japanisch, chinesisch, deutsch uvm.)
Das Trackpad ist ebenfalls virtuell, doch die Größe lässt sich nicht verändern.
Das Trackpad ist ebenfalls virtuell, doch die Größe lässt sich nicht verändern.
Mitgelieferter aktiver Wacom-Stylus bietet 4-096 Druckstufen
Mitgelieferter aktiver Wacom-Stylus bietet 4-096 Druckstufen
Power-Button mit Fingerabdruckscanner
Power-Button mit Fingerabdruckscanner
Der alte Ladeanschluss (Micro-USB) wurde gegen einen modernen USB Type-C-Anschluss getauscht.
Der alte Ladeanschluss (Micro-USB) wurde gegen einen modernen USB Type-C-Anschluss getauscht.
Glatte und matte Oberflächen
Glatte und matte Oberflächen
Watchband-Scharnier lebt im Yoga Book C930 weiter
Watchband-Scharnier lebt im Yoga Book C930 weiter
Die Bildschirmränder sind leider dicker als erwartet
Die Bildschirmränder sind leider dicker als erwartet
Die E-ink Einstellungen lassen sich direkt auf dem Touchscreen ändern
Die E-ink Einstellungen lassen sich direkt auf dem Touchscreen ändern
Der E-ink-Touchscreen kann jede PDF-Datei darstellen. Leider wird Drag-&-Drop zwischen den Bildschirmen nicht unterstützt.
Der E-ink-Touchscreen kann jede PDF-Datei darstellen. Leider wird Drag-&-Drop zwischen den Bildschirmen nicht unterstützt.
Ein separater E-ink-Reader wird nicht benötigt.
Ein separater E-ink-Reader wird nicht benötigt.
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)
Yoga Book C930 (oben) vs. Yoga C930 (unten)

Quelle(n)

Lenovo

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Lenovo Yoga Book C930 mit 10,8 Zoll großem 1080p E-ink-Touchscreen als Tastatur
Autor: Allen Ngo, 30.08.2018 (Update: 30.08.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.