Notebookcheck

IFA 2018 | Lenovo Yoga C630 WOS: Das erste Snapdragon 850-Convertible im Hands-On

Das erste Windows 10-on-Snapdragon 850-Convertible, das Lenovo Yoga C630 WOS.
Das erste Windows 10-on-Snapdragon 850-Convertible, das Lenovo Yoga C630 WOS.
Auf der IFA 2018 wirbt Lenovo mit dem ersten Snapdragon 850 basierenden Notebook, einem Convertible der Yoga C-Serie, das erstmals als Teil der zweiten Windows-on-ARM-Generation deutlich mehr Performance bringen soll. Ein paar Eindrücke des Yoga C630 WOS aus der Messehalle.

Lenovo 81JL heißt das erstes Snapdragon 850-Convertible, welches bereits auf Geekbench einen Testlauf absolviert hatte, bevor der Hersteller das Produkt überhaupt angekündigt hatte. Insbesondere in der Single-Core-Performance hat Qualcomm durchaus fest an der Geschwindigkeitsschraube gedreht. Bis zu 2263 Punkte mit 64 bit-Windows und 8 GB RAM sind etwa 25 Prozent mehr als alle bisherigen Windows-on-ARM-Notebooks aus dem Vorjahr auf Basis des Snapdragon 835 bieten, bei der Multi-Core-Leistung sind immerhin noch 8 Prozent mehr drin, zumindest im Vorserienexemplar. 

Schneller und sparsamer als das Miix 630

Lenovo hat das Modell 81Jl nun offiziell angekündigt und stellt es als Yoga C630 WOS (Windows on Snapdragon) auch auf der IFA in Berlin aus. Die Bilder unten liefern einen kleinen Eindruck vom neuesten Snapdragon-bestückten "Always-Connected-PC", das sich im neuen Namensschema natürlich als Mitglied der Yoga C-Klasse als Convertible einordnet. Lenovo selbst bewirbt das erste mit dem Snapdragon 850 bestückte Notebook als 30 Prozent schneller, mit 20 Prozent schnellerem X20-LTE-Modem sowie 20 Prozent mehr Akkulaufzeit. Im Lenovo-Universum tritt das Yoga C630 WOS vor allem gegen das noch mit Snapdragon 835-SoC bestückte Miix 630 an.

Bis zu 25 Stunden Laufzeit

Es bietet einen 13,3 Zoll IPS Touchscreen mit Full-HD-Auflösung und Active-Pen-Unterstützung. Es gibt die Wahl zwischen 4 GB RAM (wie im ausgestellten Modell auf der IFA mit 32 bit Windows) und 128 GB UFS-Speicher oder 8 GB RAM mit 256 GB Speicher. Seitlich von der hintergrundbeleuchteten Tastatur befinden sich die nach oben abstrahlenden Lautsprecher, ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls zu sehen. Die Schnittstellenvielfalt ist mit 2x USB-C, Audio-Klinke sowie SIM-Karten-Slot etwas eingeschränkt, eine e-Sim kann ebenfalls genutzt werden. Der 61 Wh-Akku soll bis zu 25 Stunden Akkulaufzeit am Stück bieten, zumindest beim Video-Loop-Test, zudem wird auch LTE im Standby-Modus beworben. 

Auch eine Intel-Version geplant?

Das lüfterlose Yoga-Convertible wiegt 1,2 kg und ist 12,5 mm dünn, als Tablet in der Hand ist das schon eine Spur zu schwer. Um 1.000 Euro soll das Yoga C630 WOS ab November zu haben sein, zudem gibt es Gerüchte über eine Intel-Version, die dann wohl ohne den Beinamen "WOS" ausgeliefert würde. 

Quelle(n)

Lenovo, Eigene von der IFA

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Lenovo Yoga C630 WOS: Das erste Snapdragon 850-Convertible im Hands-On
Autor: Alexander Fagot,  3.09.2018 (Update:  3.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.