Notebookcheck

IFA 2018 | Lenovo Legion Y530: Update mit der Nvidia GeForce GTX 1060

Lenovo Legion Y530: Update mit der Nvidia GeForce GTX 1060
Lenovo Legion Y530: Update mit der Nvidia GeForce GTX 1060
Beim großen diesjährigen Design-Update für Lenovos Legion Gaming-Laptops gab es ein Downgrade der verfügbaren Grafikoptionen. Bei dem günstigeren Modell Legion Y530 korrigiert Lenovo das nun, denn das Legion Y530 wird zukünftig auch mit der Nvidia GeForce GTX 1060 angeboten.

Als Lenovo seine Gaming-Laptops der Marke "Legion" vor einigen Monaten einer kompletten Überarbeitung unterzog, waren einige Kunden enttäuscht: Schließlich hatten die beiden neuen Modell Lenovo Legion Y530 und Lenovo Legion Y730 zwar modernere, ansprechendere Designs, doch bei einer der wichtigsten Eigenschaften eines Gaming-Notebooks stellten beide ein Downgrade gegenüber den Vorgängermodellen dar: Enthielten Legion Y520 und Legion Y720 noch jeweils die Nvidia GeForce GTX 1060, gab es die neuen Ableger der Legion-Serie nunmehr nur noch maximal mit der Nvidia GeForce GTX 1050 Ti. Zwar ist auch die GTX 1050 Ti ein spieletauglicher Chip, allerdings braucht man mindestens die Geforce GTX 1060 für 4K-Gaming und VR.

Nun hat Lenovo die große gestrige Ankündigung auf der IFA genutzt, um diese Scharte wieder auszuwetzen – zumindest teilweise. Das günstigere Lenovo Legion Y530 soll es nämlich zukünftig wieder auch mit der Nvidia GeForce GTX 1060 geben, das teurere Lenovo Legion Y730 ist aber weiterhin auf die GeForce GTX 1050 Ti limitiert.

Das Lenovo Legion Y530 mit der Nvidia GeForce GTX 1060 soll ab Oktober in Europa verfügbar sein, wobei der Preis für diese Konfiguration laut Lenovo bei etwa 1.400 Euro liegen soll.

Quelle(n)

Lenovo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Lenovo Legion Y530: Update mit der Nvidia GeForce GTX 1060
Autor: Benjamin Herzig, 31.08.2018 (Update: 31.08.2018)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.