Notebookcheck

Samsung Galaxy Book 2: Schickes 2-in-1 mit Snapdragon 850 und Windows 10

Das Samsung Galaxy Book 2 läutet zusammen mit dem Lenovo Yoga C630 die zweite Generation von Windows-on-ARM-Geräten ein.
Das Samsung Galaxy Book 2 läutet zusammen mit dem Lenovo Yoga C630 die zweite Generation von Windows-on-ARM-Geräten ein.
Samsung hat das Galaxy Book 2 offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich schon allein aufgrund der Kombination von Snapdragon 850 und Windows 10 um ein äußerst spannendes Gerät. Begeistern kann die Akkulaufzeit und das standardmäßige LTE-Modem. Fraglich ist, ob es den Weg zu uns nach Deutschland findet.

Samsung hat gestern sein neues Galaxy Book 2 präsentiert. Das Besondere an dem schicken 2-in-1-Gerät ist die Tatsache, dass es nicht mehr auf einen Prozessor von Intel, sondern den neuen Snapdragon 850 setzt. Somit zählt das Galaxy Book 2 zu den neuesten Vertretern der Windows-on-ARM-Initiative.

Das Samsung Galaxy Book 2 verfügt über ein 12 Zoll großes Touchscreen-Display, das mit 2160 x 1440 Pixeln auflöst und dank Super-AMOLED-Technologie gute Kontrastwerte zeitigen soll. Im Inneren arbeitet der besagte Snapdragon 850, bei dem es sich im Wesentlichen um eine übertaktete Version des High-End-Smartphone-Chips Snapdragon 845 handelt. Wir sind gespannt, wie das Gerät bei ersten Tests performen wird, da die erste Generation der Windows-on-ARM-Geräte noch an der Leistung gekrankt hat. Ein klarer Vorteil des Snapdragon 850 ist das integrierte X20-Modem, das dem Galaxy Book 2 standardmäßig zu einer LTE-Anbindung verhilft.

Zur weiteren Ausstattung gehören 4 Gigabyte RAM, 128 Gigabyte Hauptspeicher sowie eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine Frontkamera mit 5 Megapixel. Des Weiteren besitzt das Detachable einen Fingerabdruckscanner, einen MicroSD-Karten-Slot, einen Kopfhörerausgang und zwei USB-Typ-C-Ports, von denen einer gleichzeitig zum Laden des Geräts genutzt werden kann. Neben der besagten LTE-Anbindung verfügt Samsungs erstes Windows-on-ARM-Device selbstverständlich auch über Gigabit-WLAN mit Dual-Band-Support und Bluetooth 5.0.

Weitere Vorzüge des neuen Geräts bestehen in Lautsprechern von AKG mit Dolby-Atmos-Unterstützung, Stylus-Support, aber vor allem einer gigantischen Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden bei eingeschalteter LTE-Verbindung. Bei einer solch langen Akkulaufzeit lassen sich eventuelle Verzögerungen durch die Snapdragon-CPU respektive eine noch nicht ausgereifte Abstimmung von Windows auf ARM-Chips ein wenig leichter verschmerzen. In Kombination mit einem Gewicht von um die 840 Gramm liefert Samsung hier also ein äußerst mobiles Gesamtpaket ab.

Preis und Verfügbarkeit

Inklusive Keyboard-Cover und Stift wird das Galaxy Book 2 von Samsung mit 1000 US-Dollar veranschlagt, was beim derzeitigen Wechselkurs ungefähr 870 Euro entspricht. Ein recht stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass der verbaute ARM-Prozessor einer Intel-Core-CPU leistungstechnisch wahrscheinlich nicht das Wasser zu reichen vermag.

Das Gerät erscheint ab November zunächst nur in den USA. Aber die Kunden in Europa sollten die Hoffnung nicht vorschnell aufgeben, denn der Vorgänger hat es bekanntlich auch schon über den großen Teich geschafft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Samsung Galaxy Book 2: Schickes 2-in-1 mit Snapdragon 850 und Windows 10
Autor: Tobias Häuser, 19.10.2018 (Update: 19.10.2018)
Tobias Häuser
Tobias Häuser - News Editor
Während meines Philosophiestudiums in Tübingen und New York habe ich mich mit ethischen Fragen des technischen Fortschritts, Künstlicher Intelligenz und der Zukunft einer digitalisierten und automatisierten Gesellschaft befasst. Technik fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Notebooks, umfasst aber letztlich das ganze Gebiet der Unterhaltungselektronik und darüber hinaus E-Mobilität, autonomes Fahren, KI und Raumfahrt. Wenn ich nicht gerade als freischaffender Journalist, Publizist und Online-Redakteur tätig bin, beschäftige ich mich mit Kunst und Literatur, gehe viel auf Reisen und wandern, aber vor allem schreibe ich in jeder freien Minute an meinen Büchern.