Notebookcheck

Samsung Galaxy Book 2 aufgetaucht?

Hier die aktuelle Version des Samsung Galaxy Book von letztem Jahr. Wird der Nachfolger einen Snapdragon 850 haben?
Hier die aktuelle Version des Samsung Galaxy Book von letztem Jahr. Wird der Nachfolger einen Snapdragon 850 haben?
In Osteuropa wurden Hinweise auf ein neues Samsung-Gerät entdeckt. Handelt es sich dabei um den Nachfolger des Galaxy Book? Wird es nur noch ein Modell mit 12-Zoll-Display geben? Wird der Konzern aus Südkorea dabei Intel die Treue halten oder auf Qualcomms neuen ARM-Chip setzen?

In der Datenbank der Eurasischen Wirtschaftsunion (EEU) ist ein Hinweis auf ein neues Gerät aufgetaucht, über das bisher leider noch nicht viel bekannt ist. Im Wesentlichen werden lediglich die Modellnummern SM-W737 und SM-W738 mit den Varianten SM-W737A, SM-W737N, SM-W737V, SM-W738N genannt. Jedoch lassen sich aus diesen Nummern einige - mehr oder minder spekulative - Schlüsse ziehen.

Galaxy Book 2 mit 12-Zoll-Display?

Zum einen lassen die Modellnummern darauf schließen, dass es sich bei dem Gerät sehr wahrscheinlich um den Nachfolger des aktuellen Samsung Galaxy Book handelt. Das derzeit im Handel befindliche Galaxy Book (2017) gibt es in zwei verschiedenen Displaygrößen, wobei die 10,6-Zoll-Version die Modelnummer SM-W620 trägt und die 12-Zoll-Version die Modelnummer SM-W720. Da die vorletzte Stelle der Modellnummer der aktuellen 12-Zoll-Version des Galaxy Book bei dem neuen Gerät von "2" auf "3" erhöht wurde, liegt es nahe, dass es sich hierbei um den direkten Nachfolger handelt. Somit besitzt auch das neue Gerät höchstwahrscheinlich ein 12-Zoll-Display. Dies lässt gleichzeitig Zweifel aufkommen, ob es weiterhin parallel dazu eine 10-Zoll-Version geben wird.

Intel oder ARM?

Zum anderen weist das "W" in der Modellnummer darauf hin, dass auch auf dem neuen Galaxy Book Windows 10 laufen wird. Dies führt uns zum letzten und gleichzeitig spekulativsten Punkt: Wird das Herz des neuen Device aus einem Intel- oder einem ARM-Prozessor bestehen? Am wahrscheinlichsten ist es natürlich, dass auch im neuen Galaxy Book wieder ein Prozessor von Intel zu finden ist.

Dagegen könnte jedoch zweierlei sprechen: Erstens kommt es, wie von uns berichtet, scheinbar zu Verzögerungen bei der Auslieferung neuer Prozessoren für ultraportable Devices und Prozessoren in 10 Nanometer Strukturbreite lassen ebenfalls noch bis mindestens nächstes Jahr auf sich warten. Ob es Sinn macht, ein neues Galaxy Book auf den Markt zu bringen, das denselben oder lediglich einen leicht verbesserten Prozessor verbaut hat, ist fraglich.

Zweitens darf man nicht vergessen, dass bei Qualcomms Präsentation auf der diesjährigen Computex ein Samsung-Gerät erwähnt wurde, das mit einem Snapdragon 850 und Windows 10 laufen soll. Beim neuen Galaxy Book könnte es sich genau um dieses Gerät handeln. Ein Tablet, das auch als Notebook genutzt werden kann, wäre ein idealer initialer Anwendungsbereich für die genannte ARM-Plattform. Niemand erwartet von einem solchen Gerät eine gewaltige Prozessorleistung. Viel wichtiger sind dort eine lange Akkulaufzeit und erhöhte Konnektivität durch ein eingebautes LTE Modem.

Eine dritte Möglichkeit wäre, dass die zwei verschiedenen Modellnummern des neuen Samsung-Tablets so gedeutet werden können, dass eine Version mit Intel-Prozessor und die andere mit dem erwähnten Snapdragon ausgestattet ist. Doch dies ist eher unwahrscheinlich.

Im Folgenden sind die von LetsGoDigital aus den Dokumenten der EEU extrahierten und in übersichtlicher Form dargestellten Daten zu sehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Samsung Galaxy Book 2 aufgetaucht?
Autor: Tobias Häuser,  2.07.2018 (Update:  2.07.2018)
Tobias Häuser
Tobias Häuser - News Editor
Während meines Philosophiestudiums in Tübingen und New York habe ich mich mit ethischen Fragen des technischen Fortschritts, Künstlicher Intelligenz und der Zukunft einer digitalisierten und automatisierten Gesellschaft befasst. Technik fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Notebooks, umfasst aber letztlich das ganze Gebiet der Unterhaltungselektronik und darüber hinaus E-Mobilität, autonomes Fahren, KI und Raumfahrt. Wenn ich nicht gerade als freischaffender Journalist, Publizist und Online-Redakteur tätig bin, beschäftige ich mich mit Kunst und Literatur, gehe viel auf Reisen und wandern, aber vor allem schreibe ich in jeder freien Minute an meinen Büchern.