Notebookcheck

IFA 2018 | Lenovo C330 und S330 Chromebooks für 250 US-Dollar

Lenovo C330 und S330 Chromebooks für 250 US-Dollar mit USB Type-C
Lenovo C330 und S330 Chromebooks für 250 US-Dollar mit USB Type-C
Die Chromebooks werden durch MediaTek-SoCs angetrieben und eignen sich für Apps aus dem Android Play Store. USB-C für das Videosignal und zum Laden ist ebenfalls enthalten. Schon bald bietet Lenovo Chromebooks in Größen von 11,6 bis 15,6 Zoll an.

Neben dem High-End Yoga C930, dem mainstream Yoga S730 und dem unkonventionellen Yoga Book C930 bietet Lenovo auch neue Chromebooks für den kleineren Geldbeutel an. Der Hersteller zeigt auf der IFA 2018 drei verschiedene Chromebooks: das 11,6-Zoll S330 (Laptop), das 14-Zoll C330 (Convertible) und das zuvor erwähnte 15,6-Zoll Yoga C630 (Convertible).

Sowohl das C330 als auch das S330 beerben das aktuelle Yoga 330 und setzen auf die gleichen Komponenten inklusive dem Quad-Core-SoC MediaTek 8173C, 4 GB LPDDR3-RAM, 32/64 GB eMMC-5.1-Speicher und identische Anschlüsse. Aufgrund der unterschiedlichen Bildschirmgrößen wird das kleinere C330 aber leichter (1,2 vs. 1,5 kg) und dünner (19,6 vs. 20,8 mm), allerdings gibt es kein FHD-Panel. Das C330 kommt glücklicherweise standardmäßig mit einem IPS-Display und bietet damit weite Blickwinkel, die man im Tablet- oder Präsentations-Modus benötigt.

Das C330 und auch das S330 werden ab Oktober für 280 bzw. 250 US-Dollar verfügbar sein. Die Bezeichnung folgt Lenovos neuer Nomenklatur für Privatkunden. Unsere nachfolgenden Bilder zeigen noch nicht das S330, da dieses noch nicht verfügbar war.

Lenovo Ideapad S330 Chromebook (Quelle: Lenovo)
Lenovo Ideapad S330 Chromebook (Quelle: Lenovo)
Lenovo Ideapad C330 Chromebook (Quelle: Lenovo)
Lenovo Ideapad C330 Chromebook (Quelle: Lenovo)
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Lenovo C330 und S330 Chromebooks für 250 US-Dollar
Autor: Allen Ngo, 30.08.2018 (Update: 29.08.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.