Notebookcheck

Chrome 69 sendet nun den Browserverlauf an Google wenn man in Gmail angemeldet ist

Chrome 69 sendet nun den Browserverlauf an Google wenn man in Gmail angemeldet ist
Chrome 69 sendet nun den Browserverlauf an Google wenn man in Gmail angemeldet ist
Google lässt die Grenze zwischen ihrer Software und Dienstleistungen immer weiter verwischen. In Zukunft geben alle Chrome-Nutzer nochmals verstärkt Daten über sich an Google preis, denn bei Anmeldung in den Gmail-Account überträgt der Chrome-Browser nun automatisch den Browserverlauf an Google.

In den vergangenen Versionen vom Chrome-Browser konnte man sich in Google-Diensten wie Gmail, Youtube etc. einloggen ohne gleichzeitig in den Chrome-Browser eingeloggt zu sein. Und es gibt eine ganze Reihe von Datenschutzgründen, weshalb das sinnvoll war.

Diese Trennung ist mit der neuesten Version 69 des Browsers Vergangenheit. Denn loggt sich ein Chrome-Nutzer nun in Gmail oder Youtube ein, so meldet er sich auch automatisch in Chrome an und der Browserverlauf wird nun automatisch an den Konzern übermittelt.

Wer Chrome in Zukunft nutzt und seinen Browserverlauf nicht jederzeit mit Google teilen sondern lieber lokal speichern möchte, der sollte nun peinlichst genau darauf achten, dass er auch wirklich aus allen Google-Diensten abgemeldet ist.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Chrome 69 sendet nun den Browserverlauf an Google wenn man in Gmail angemeldet ist
Autor: Christian Hintze, 24.09.2018 (Update: 24.09.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).