Notebookcheck

Oracle: Java 9 steht endlich zum Download bereit

Ab sofort gibts Java 9 für alle
Ab sofort gibts Java 9 für alle
Nach knapp 4 Jahren gibts mit Java 9 das nächste Major-Release von Oracle. Ab sofort ist die neue Java-Version als Download auf der Oracle-Website für Windows, macOS und Linux verfügbar. Ist ein Update auf Java 9 auch für den PC-Endbenutzer sinnvoll?

Nun ist es endlich soweit, Java 9 ist verfügbar und lässt sich auf der Oracle-Website downloaden. Auf das Major-Release, das eigentlich bereits 2016 veröffentlicht werden sollte, musste man nun doch noch ein weiteres Jahr warten. Als Hauptgrund für die verlängerte Entwicklungszeit gilt "Projekt Jigsaw", welches einen wichtigen Bestandteil von Java 9 darstellt und das Leben eines Java-Entwicklers deutlich erleichtert. “Jigsaw” löst durch die komplette Neuorganisation des JDK-Quellcodes in Module das "JAR Hell"-Problem, womit man als Entwickler bislang zu kämpfen hatte. 

Ist Java 9 also oberflächlich betrachtet vor allem nur eine Vereinfachung für Software-Entwickler, oder kommt das große Update auch dem Endbenutzer zugute? Selbstverständlich profitieren auch die Endbenutzer indirekt von Java 9. Durch die Einführung von Modulen können Java-Plattformen nun schlank gehalten werden, da jetzt die Möglichkeit besteht, benötigte Bibliotheken einzeln zu laden und damit die Ladegeschwindigkeit zu verkürzen. Somit kann Java SE durch angepasste Bundles auch auf kleineren und leistungsschwächeren Geräten zum Einsatz kommen, ohne Einbußen bei Performance und Sicherheit hinnehmen zu müssen. Bedeutsam für “IoT-Geräte” (“Internet of Things”), denn bereits im Jahr 2016 basierten die Hälfte aller Alltagsgeräte, die für ihre gravierenden Sicherheitsrisiken bekannt sind, auf Java. Die Tendenz ist steigend, das Magazin “Forbes” rechnet mit bis zu 50 Milliarden “Internet der Dinge”-Geräte bis zum Jahr 2020.

Aber auch wer bereits eine Java-Version am normalen Heim-PC laufen hat, sollte ebenfalls alleine aus Sicherheitsgründen auf Java 9 umsteigen, da mit der neuen Version zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen werden. Hier wäre allerdings anzuraten, zuerst die Vorgängerversion vollständig zu deinstallieren, als ein einfaches Update auf Java 9 vorzunehmen, auch wenn die neue Java Version rückwärts kompatibel ist. Diese Programmiersprache ist äußerst anfällig für Schadsoftware und eine alte Version könnte eine Schwachstelle für Ihren PC darstellen. Die Deinstallation können Sie in Windows ganz bequem unter “Programme hinzufügen oder entfernen” erledigen. Für die Installation von Java 9 als reiner Endbenutzer benötigen Sie dann nur mehr das “Java SE Runtime Environment 9” Installationspaket, welches Sie auf der Oracle-Seite finden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Oracle: Java 9 steht endlich zum Download bereit
Autor: Daniel Puschina, 24.09.2017 (Update: 24.09.2017)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.