Notebookcheck

HP Chromebook x360 14: Schlankes Convertible mit guter Akkulaufzeit

Das Gehäuse ist zweifarbig gestaltet. HP spricht von "ceramic white" und "mist blue".
Das Gehäuse ist zweifarbig gestaltet. HP spricht von "ceramic white" und "mist blue".
HP hat ein neues Chromebook vorgestellt, das noch diesen Monat in den USA in die Läden kommen soll. Das HP Chromebook x360 14 verfügt über eine ordentliche Ausstattung. Der Preis hat jedoch nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Grundgedanken des Chromebooks zu tun, sehr günstige Geräte anzubieten, auf denen aufgrund des ressourcenschonenden Betriebssystems trotz einfachster Hardware flüssiges Surfen und Arbeiten möglich ist.

Der Trend geht hin zum Premium-Chromebook - zumindest wenn es nach den Herstellern geht. Mit der Präsentation des neuen Chromebook x360 14 reiht sich nun auch HP in die lange Liste der Unternehmen ein, die gut ausgestattete und dementsprechend nicht gerade günstige Chromebooks anbieten.

Das jüngste Mitglied in HPs Chromebook-Familie glänzt durch ein 14 Zoll großes Full-HD-Display mit Touchfunktion, das sich um 360 Grad drehen lässt. Die Seitenränder des Displays sind mit 7,5 Millimeter angenehm schmal. Das Gehäuse scheint zumindest teilweise aus Metall zu bestehen und ist nur 16 Millimeter dick. Auf der Oberseite kommt das Advanced-Electrodeposition-Verfahren (AED) zum Einsatz, das eine keramikähnliche Oberflächenstruktur erzeugen soll. Die Farbauswahl mit weißer Oberseite und blauer Basiseinheit mag nicht jedermanns Geschmack treffen.

Als Prozessor kommt ein Intel Core i3-8130U der 8. Generation zum Einsatz. Ein Modell mit Core-i5-Prozessor soll später folgen. Obwohl der Prozessor nicht gerade der Leistungsstärkste ist, kann auf einen Lüfter offenbar dennoch nicht verzichtet werden. Dies legen zumindest die Abbildungen nahe, auf denen Schlitze an der Rückseite des Geräts sichtbar sind.

Der Arbeitsspeicher besteht aus 8 Gigabyte DDR4-2400-RAM während als Festplatte lediglich ein 64 Gigabyte großer eMMC-Speicher zum Einsatz kommt. Außerdem verfügt das Chromebook erfreulicherweise über zwei USB-C-Anschlüsse sowie einen USB-A-Port, einen microSD-Kartenslot, einen Kopfhörerausgang und einen Dual-Lautsprecher von Bang & Olufsen. HP behauptet, dass mit dem 60-Wh-Akku eine Laufzeit von bis zu 13,5 Stunden erreicht werden kann.

Auch gibt es zwei Jahre lang 100 Gigabyte Speicherplatz in der Google Cloud als kostenlose Beigabe mit dazu und selbstverständlich verfügt das Gerät auch über einen Zugang zum Google Play Store.

Preis und Verfügbarkeit

In den USA ist das Chromebook x360 14 bereits für 600 US-Dollar (ca. 520 Euro) vorbestellbar und soll dort am 21. Oktober in die Läden kommen. Über Preis und Verfügbarkeit in Deutschland ist bis dato noch nichts bekannt. Mit einem zu erwartenden Preis von um die 600 Euro wird das neue Gerät zwar klar eine bessere Ausstattung als das derzeitige Chromebook 14 aufweisen, aber eben auch deutlich teurer sein. Ob sich viele Kunden finden werden, die bereit sind, so viel Geld für ein Chromebook auszugeben, wird sich zeigen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > HP Chromebook x360 14: Schlankes Convertible mit guter Akkulaufzeit
Autor: Tobias Häuser, 10.10.2018 (Update: 10.10.2018)
Tobias Häuser
Tobias Häuser - News Editor
Während meines Philosophiestudiums in Tübingen und New York habe ich mich mit ethischen Fragen des technischen Fortschritts, Künstlicher Intelligenz und der Zukunft einer digitalisierten und automatisierten Gesellschaft befasst. Technik fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Notebooks, umfasst aber letztlich das ganze Gebiet der Unterhaltungselektronik und darüber hinaus E-Mobilität, autonomes Fahren, KI und Raumfahrt. Wenn ich nicht gerade als freischaffender Journalist, Publizist und Online-Redakteur tätig bin, beschäftige ich mich mit Kunst und Literatur, gehe viel auf Reisen und wandern, aber vor allem schreibe ich in jeder freien Minute an meinen Büchern.