Notebookcheck

Lenovo Zuk Z1: Mit 3 GB RAM und 64 GB eMMC für 250 Euro

Lenovo Zuk Z1: Mit 3 GB RAM und 64 GB eMMC für 250 Euro
Lenovo Zuk Z1: Mit 3 GB RAM und 64 GB eMMC für 250 Euro
Das Imperium schlägt zurück: Lenovo kontert OnePlus, Xiaomi und Co. mit seinem Direktlabel Zuk und präsentiert das erste Smartphone des Lenovo-Brands als gut ausgestattetes Premium-Phone zum kleinen Preis.

Lenovo strikes back. Der Branchenriese bläst mit seiner zur Lenovo-Tochter Shenqi gehörenden Direktmarke Zuk zum Gegenangriff auf Xiaomi und Huawei. Die beiden Konkurrenten hatten Lenovo im Top 5 Ranking Q2/2015 der weltweit größten Smartphone-Anbieter auf Platz 5 verwiesen. Aber auch andere Anbieter wie OnePlus bekommen mit dem Zuk Z1 starke Konkurrenz. Denn das Zuk Z1 kostet lediglich rund 1800 Yuan. Das sind etwa 250 Euro. Damit ist das Zuk Z1 ein direkter Konkurrent zum OnePlus One. Der Vorverkauf für das Zuk Z1 ist bereits angelaufen, ab dem 18. August wird geliefert.

Als Chip kommt im Zuk Z1 ein nicht mehr ganz taufrischer, aber immer noch zu den sehr leistungsfähigen SoCs zählender Snapdragon 801 MSM8974AC Quadcore-Prozessor zum Einsatz, der von 3 GB LPDDR3-Arbeitsspeicher (1866 MHz) und schnellem 64 GB internen Speicher (eMMC 5.0) unterstützt wird.

Das 175 Gramm schwere und 155,7 x 77,3 x 8,9 Millimeter messende LTE-Phone ist mit einem 5,5 Zoll großen IPS-Display ausgestattet, das Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln (401 ppi) zeigt. Laut Hersteller hat das Panel des Zuk Z1 eine NTSC-Farbraumabdeckung von 100 Prozent, eine Leuchtdichte von 450 cd/m² und einen Kontrastwert von 1500:1.

Bei den eingebauten Kameras findet sich an der Rückseite des Zuk Z1 ein 13-MP-Kameramodul mit Sony Exmor RS Sensor (1,12 µm), OIS und f/2.2. Vorne spendiert Lenovo dem Zuk Z1 eine 8-MP-Selfiecam (OV8865) mit Weitwinkeloptik. Und auch bei der weiteren Ausstattung zieht Lenovo für sein Zuk Z1 im 250-Euro-Preissegment alle Register.

So verfügt das Zuk Z1 über Dual SIM (2x Nano SIM), einen Fingerabdrucksensor namens U-Touch, der in den "Multitouch"-Home-Button integriert ist und einen USB 3.0 Typ-C Anschluss, der auch Schnellladung unterstützt. Beides hat beispielsweise selbst das OnePlus 2 mit USB-2.0-Port nicht zu bieten. Die Energieversorgung übernimmt ein fest eingebauter 4100 mAh starker Lithium-Polymer-Akku. Als OS läuft das Android 5.1 Lollipop basierte ZUI von Lenovo.

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-08 > Lenovo Zuk Z1: Mit 3 GB RAM und 64 GB eMMC für 250 Euro
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.08.2015 (Update: 12.08.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.