Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Liebe Hersteller, Kunden wollen bessere Webcams!

Liebe Hersteller, Kunden wollen bessere Webcams!
Liebe Hersteller, Kunden wollen bessere Webcams!
Im aktuell über 2.000 Euro teuren ExpertBook bewirbt Asus die gleich 4 Feldmikrofone, die durch besseren Sound und Geräuschunterdrückung das Erlebnis in Videokonferenzen verbessern sollen. Gleichzeitig wird die gleiche 0815-Webcam reingestopft wie in nahezu jedem anderen Laptop, inklusive eines über 3.000 Euro teuren MacBook Pro. In Zeiten von massivem Home Schooling und nahezu täglicher Videokonferenzen sollte sich das bald mal ändern!
Kommentar-Artikel geben ausschließlich die individuelle Meinung des/der angeführten Autors/Autorin wieder.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Vor Kurzem habe ich meinen Test zum Asus Expertbook abgeschlossen. Während mich das extrem leichte (unter 1 kg) 14-Zoll-Subnotebook insgesamt begeistert, nehme ich den Test zum Anlaß auf einen generellen Kritikpunkt bei aktuellen Laptops einzugehen - die Webcam.

Das Asus ExpertBook B9... (Bildquelle: Asus)
Das Asus ExpertBook B9... (Bildquelle: Asus)
wiegt weniger als 1 Tüte Milch (Bildquelle: Asus)
wiegt weniger als 1 Tüte Milch (Bildquelle: Asus)
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Letztens sollte ich zwei Bekannte zum Laptopkauf beraten. Die erste ist Heilpraktikerin und muss wegen Corona so manchen Patienten per Videokonferenz beraten. Die andere braucht einfach einen neuen Arbeitslaptop und möchte diesen gleich fit für das tägliche Home Schooling ihrer Kinder machen. Die beiden und unzählige andere Menschen fragen zu Zeiten von alltäglichem Home Office und Videotelefonie nach einem Laptop mit einer guten Kamera hat - nur, es gibt kaum welche.

Selbst ein MacBook Pro 16 für schlappt 2.800 Euro bietet nur eine 720p-Webcam, was soll das? In jedem Einsteigersmartphone sind mittlerweile bessere Kameras enthalten und genau darauf sind viele Leute gezwungen umzusteigen, wenn es um Videokonferenzen geht. Die neuen Anforderungen an unser aller Leben bieten mutigen Herstellern auch die Chance sich durch ein eigentlich nicht zu glaubendes Versäumnis quasi aller anderen Hersteller Kunden zu generieren - nämlich durch eine gute Kamera.

Das MacBook Pro 16 & 13: Nobel, teuer, aber ebenfalls nur mit 720p-Cam (Bildquelle: Apple)
Das MacBook Pro 16 & 13: Nobel, teuer, aber ebenfalls nur mit 720p-Cam (Bildquelle: Apple)

Mittlerweile behelfen sich einige Menschen schon mit Apps, die aus dem Smartphone eine anständige Laptopkamera machen. Und natürlich kann man sich für 200 Euro auch eine externe FullHD-Webcam zusätzlich kaufen. Aber wer möchte denn bei einem 2.000 Euro teuren und leichten Business-Laptop noch unzählige Zubehörartikel mitschleppen, das wäre doch Augenwischerei. Nein, man möchte ein Gerät, das allen Anforderungen des modernen Arbeitsalltags gerecht wird, und dazu liebe Hersteller, zählt heutzutage auch immer mehr eine anständige Webcam für die Videotelefonie.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Kommentar von Christian Hintze
Kommentar-Artikel geben ausschließlich die individuelle Meinung des/der angeführten Autors/Autorin wieder.
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Liebe Hersteller, Kunden wollen bessere Webcams!
Autor: Christian Hintze, 13.03.2021 (Update: 11.03.2021)