Notebookcheck

Logitech setzt bei POWERED iPhone-Ladestation auf Design

Logitechs neue iPhone-Ladestation wurde gemeinsam mit Apple entwickelt. (Bild: Logitech)
Logitechs neue iPhone-Ladestation wurde gemeinsam mit Apple entwickelt. (Bild: Logitech)
Der Schweizer Zubehörspezialist Logitech hat eine neue iPhone-Ladestation vorgestellt, die das Smartphone auch kabellos laden kann. Das Design wurde dabei in Zusammenarbeit mit Apple entwickelt.

Nachdem Apples eigenes AirPower Qi-Ladepad fast ein Jahr nach der Präsentation noch immer nicht erhältlich ist, hat Logitech ein neues Produkt vorgestellt, das die Lücke für Design-orientierte iPhone-Kunden füllen soll. Im Gegensatz zu Apples eigener Lösung kann POWERED zwar nur ein Gerät auf einmal laden, es sieht dafür schick aus und bietet ein paar angenehme Funktionen.

Als Headline-Feature bewirbt Logitech, dass das iPhone aufrecht geladen wird. So kann das Gerät weiter benutzt werden, während es sich in der Station befindet. Das funktioniert sowohl im Hoch- als auch im Querformat. So kann zum Beispiel auch Face ID verwendet werden, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Die Ladeleistung liegt bei 7,5 Watt.

Logitech bewirbt das Gerät zwar vor allem für Nutzer eines iPhone 8, 8 Plus oder X, es lädt aber auch das Galaxy S7, S8 und S9 sowie deren 'Plus' und 'Edge'-Varianten, die Leistung sinkt dabei allerdings auf 5 Watt. Logitech POWERED kann ab sofort auf der Webseite des Herstellers für 80 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung beginnt später diesen Monat.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Logitech setzt bei POWERED iPhone-Ladestation auf Design
Autor: Hannes Brecher,  8.08.2018 (Update:  8.08.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.