Notebookcheck

Snapdragon 670 offiziell: Ein etwas langsamerer Snapdragon 710

Qualcomm hat den Snapdragon 670 offiziell vorgestellt. Etwas weniger Speed als beim Snapdragon 710 ist zu erwarten.
Qualcomm hat den Snapdragon 670 offiziell vorgestellt. Etwas weniger Speed als beim Snapdragon 710 ist zu erwarten.
Völlig unerwartet hat Qualcomm heute den direkten Nachfolger des Snapdragon 660 vorgestellt, der wieder Erwarten doch nicht der bekannte Snapdragon 710, sondern der Snapdragon 670 ist. Viel unterscheidet ihn allerdings nicht von Letzterem, mit etwas geringerer Performance ist zu rechnen.

Eigentlich gingen ja alle Beobachter davon aus, dass der ursprünglich als Nachfolger des Snapdragon 660 geplante Snapdragon 670 in dem vor wenigen Monaten angekündigten Snapdragon 710 aufgegangen ist, dazu gab es zumindest vorab einige Hinweise. Dem ist aber offensichtlich nicht so, Qualcomm hat offenbar doch noch Sinn darin gesehen, einen direkten Nachfolger in der 600-Serie anzubieten. Zufälligerweise gab es ausgerechnet heute bereits einen ersten Hinweis auf den Snapdragon 670 und zwar in einem geleakten Specsheet zu kommenden China-Midranger Oppo R17.

Aber zurück zur neuen Mobilplattform an sich. Vergleicht man die verfügbaren Spezifikationen zum neuen Snapdragon 670 mit denen des Snapdragon 710 fallen recht geringe Unterschiede auf. Beide bieten interessanterweise Qualcomms KI-Beschleunigung in Form der 3. Generation der AI-Engine, obwohl Qualcomm zum Launch der 700er-Serie eigentlich KI-Beschleunigung als Spezifikum der neuen 700er-Reihe und höher angekündigt hat. Zwischen Snapdragon 710 und Snapdragon 670 gibt es primäre folgende Unterschiede:

  • Kryo 360 Octa-Core mit maximal 2 Ghz Taktfrequenz statt 2,2 Ghz im SDM710
  • Adreno 615 statt Adreno 616 (konkrete Unterschiede sind noch nicht bekannt)
  • X12-LTE-Modem statt X15 (maximal 600 Mbps down, 150 Mbps up)
  • Maximal Full-HD--+-Display statt maximal QHD+-Display

Auch der Support für höher auflösende Kameras ist im Snapdragon 670 etwas eingeschränkt. Der Snapdragon 670 basiert im Gegensatz zum Vorgänger Snapdragon 660 bereits auf dem energiesparenderen 10 nm LPP-Verfahren und soll nun 25 Prozent mehr Performance abliefern - zum Vergleich: Beim Snapdragon 710 wurden 35 Prozent mehr Performance als mit dem Snapdragon 660 versprochen. Die neue Plattform ist für Hersteller bereits verfügbar, mit ersten Geräten, beispielsweise dem erwähnten Oppo R17, ist also in Kürze zu rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Snapdragon 670 offiziell: Ein etwas langsamerer Snapdragon 710
Autor: Alexander Fagot,  8.08.2018 (Update:  8.08.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.