Notebookcheck

MSI WS65: Mobile Workstation mit Hexa-Core i9

MSI hat die dünne mobile Workstation WS65 auf der Siggraph 2018 vorgestellt.
MSI hat die dünne mobile Workstation WS65 auf der Siggraph 2018 vorgestellt.
Äußerlich auf dem Chassis des Gaming-Boliden GS65 Stealth Thin basierend, hat MSI auf der Siggraph 2018 eine mobile Workstation der WS-Reihe vorgestellt und sie passenderweise WS65 genannt. Mit an Bord optional der Hexacore-i9-8950H und eine Quadro 4200 von Nvidia.

Bis zu 40 Prozent mehr Performance als beim Vorgänger verspricht MSI bei der kürzlich auf der Siggraph 2018 vorgestellten mobilen Workstation WS65. Äußerlich stark dem GS65 Stealth Thin Gaming-Notebook ähnelnd, hat der Hersteller hier eine dünne und portable Workstation mit ausdauerndem 82 Wh-Akku und jeder Menge leistungsfähiger Chips kombiniert.

Das 15,6 Zoll-IPS-Display bietet Full-HD-Auflösung, 100% des sRGB Farbraums und hoffentlich ähnlich gute Werte wie die des Gaming-Sidekicks. Mit 3 USB 3.1-Ports, einem Typ-C-Anschluss, HDMI und Mini-Displayport 1.4 gibt es eine breite Anschlussvielfalt, Thunderbolt 3 wäre aber nett gewesen. Intern steht sowohl eine SATA/PCIe-SSD-Kombo als auch ein reiner PCIe-SSD-Connector zur Verfügung.

Beim Prozessor ist maximal ein aktueller Hexa-Core-CPU von Intel konfigurierbar, die Top-Variante bietet den i9-8950H in Tandem mit einer Nvidia Quadro 4200-GPU. Parallel zur neuen Workstation hat MSI auch ein neues Logo für die Serie eingeführt, welches den professionellen Anspruch im eleganten Design wiederspiegeln soll. Die WS65-Workstation soll im September zu haben sein, Preise wurden noch nicht genannt.

Quelle(n)

Pressemitteilung

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > MSI WS65: Mobile Workstation mit Hexa-Core i9
Autor: Alexander Fagot, 14.08.2018 (Update: 14.08.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.