Notebookcheck

Computex 2018 | MSI Prestige PS42 zielt auf Business-User

MSI stellt neues Business-Notebook Prestige PS42 vor. (Bild: MSI)
MSI stellt neues Business-Notebook Prestige PS42 vor. (Bild: MSI)
Für Business-Kunden auf der Suche nach einem Premium-Notebook stellt MSI das Prestige PS42 vor. Das 14 Zoll Notebook ist mit einem Gewicht von 1,19 kg relativ leicht, dank Intel Core i7 ULV-CPUs und optionaler GeForce MX150 kommt die Performance aber nicht zu kurz.

Im Rahmen der Computex in Taiwan stellt MSI ihr neues Prestige PS42 vor. Das Notebook kommt mit einem 14 Zoll Full-HD -isplay mit IPS-Panel, dessen Ränder mit 5,7 mm recht schmal sind. Dank des 15,9 mm dicken, 1,19 kg leichten Gehäuses ist das Notebook sehr kompakt. Zusammen mit den bis zu zehn Stunden Akkulaufzeit dürfte dem mobilen Einsatz daher nichts im Wege stehen.

Im Inneren werkelt ein nicht näher spezifizierter Intel Core i7 ULV-Prozessor (vermutlich ein Core i7-8550U) sowie eine optionale NVIDIA GeForce MX150 (nicht ULV 1D10). Über die SSD- und RAM-Bestückung hat sich MSI noch nicht geäußert. Das Notebook bietet zwei USB Typ A-Ports, einen HDMI-Ausgang, einen SD-Kartenleser sowie zwei USB Typ C-Ports. Leider kann das Notebook nicht über die USB Typ C-Ports geladen werden, dazu wird der separate AC-Anschluss benötigt. Thunderbolt 3 wird von den Ports nicht unterstützt.

MSI verbaut einen Windows Hello-kompatiblen Fingerabdrucksensor ins Touchpad. Das PS42 wird im deutschsprachigen Raum bereits ab Juli 2018 erhältlich sein, zum Preis gibt es noch keine Angaben.

Quelle(n)

Quelle: MSI Pressemeldung

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > MSI Prestige PS42 zielt auf Business-User
Autor: Hannes Brecher, J. Simon Leitner,  5.06.2018 (Update:  5.06.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.