Notebookcheck

Microsoft: Office 365 kann Mitarbeiter analysieren

Microsoft: Office 365 kann Mitarbeiter analysieren
Microsoft: Office 365 kann Mitarbeiter analysieren
Microsoft bietet für die Cloud-Office-Software mit Workplace Analytics ein Addon zur anonymisierten Überwachung von Mitarbeitern an.

Das in Kürze für alle Enterprise-Kunden von Office 365 verfügbare, optionale Feature soll Vorgesetzte bei der Verbesserung von Arbeitsabläufen erheblich unterstützen.

Dazu nutzt das Addon Workplace Analytics Metadaten aus Outlook und dem Kalender, unter anderem den Betreff und die an einer Mail-Konversion beteiligten Personen. Diese Daten sollen sich dann zur Optimierung von Arbeitsabläufen nutzen lassen.

Als konkretes Beispiel führt Microsoft etwa an, dass sich die Verhaltensweisen des erfolgreichsten Verkäufers eines Unternehmens analysieren lassen und die gewonnen Erkenntnisse dann den übrigen Mitarbeitern vermitteln werden können.

In einem Test in einem Fortune 500-Unternehmen sollen sich so signifikant höhere Verkäufe eingestellt haben - letztlich deckt Workplace Analytics nämlich auch unvorhersehbare Zusammenhänge auf, wie etwa zwischen der Größe des sozialen Netzwerkes des Verkäufers innerhalb des Unternehmens und dem Verkaufserfolg.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Microsoft: Office 365 kann Mitarbeiter analysieren
Autor: Silvio Werner,  6.07.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.