Notebookcheck

Microsoft Surface Book 2-Teardown: Reparierbarkeit nach wie vor miserabel

Das Surface Book 2 von Microsoft: Nach wie vor nur sehr schwer reparierbar.
Das Surface Book 2 von Microsoft: Nach wie vor nur sehr schwer reparierbar.
Hat sich Microsoft bei der 2. Surface Book-Generation etwas mehr angestrengt, um das innovative Tablet besser reparierbar zu machen? Mitnichten, wie beim Vorgänger werden praktisch alle Komponenten verklebt, angelötet oder auf die Rückseite der Boards verfrachtet, für mehr als einen Punkt hat es bei den Profis von iFixit nicht gereicht.
Alexander Fagot,

Sieht man sich den Reparaturguide für das ursprüngliche Surface Book aus dem Jahr 2015 und das Video zum neuen Modell (siehe unten) an, erkennt man praktisch keine Unterschiede. Wie vor zwei Jahren bekleckert sich Microsoft bei der Reparierbarkeit seines Nobel-Convertibles Surface Book 2 nicht gerade mit Ruhm.

Das Tablet ist aufgrund der Display-Glas-Kombo und des in Massen eingesetzten Klebers nicht leicht zu öffnen, zudem erschweren aufgelötete Komponenten wie RAM oder Prozessor und rückseitig auf das Board integrierte Teile den Austausch. Selbst wenn alle Schrauben und Kleber entfernt sind, ist das Mainboard noch nicht freigelegt, hierfür muss erst das Windows Hello-kompatible Kameramodul ausgebaut werden. Immerhin ist wie beim Vorgänger die M.2-SSD austauschbar, wenn man sie mal freigelegt hat.

Selbst die Tastatureinheit, in der sich ein zusätzlicher Akku, die optionale Nvidia-Grafik und einige Ports befinden, hat so ihre Tücken. Der Akku ist mit dem Cover verklebt, ein Erhitzen beim Öffnen erwärmt also auch die Batterie. Insgesamt reicht es gerade mal für einen Punkt, genau der gleiche Score wie beim Surface Book aus 2015 und eine Spur besser als andere Surface-Geräte, die sogar mit null Punkten im Reparatur-Ranking von iFixit ganz unten rangieren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Microsoft Surface Book 2-Teardown: Reparierbarkeit nach wie vor miserabel
Autor: Alexander Fagot, 19.11.2017 (Update: 19.11.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.