Notebookcheck

Mit kostenfreier Cloud-Speicherung: Amazon stellt batteriebetriebene XT2-Überwachungskamera vor

Mit kostenfreier Cloud-Speicherung: Amazon stellt batteriebetriebene XT2-Überwachungskamera vor
Mit kostenfreier Cloud-Speicherung: Amazon stellt batteriebetriebene XT2-Überwachungskamera vor
Amazon hat mit der Blink XT2 eine neue, outdoortaugliche Überwachungskamera vorgestellt. Diese soll sich durch eine besonders lange Laufzeit auszeichnen und wird mit handelsüblichen Batterien betrieben.

Die Blink XT2 ist eine smarte Überwachungskamera, die Videos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln aufnimmt. Die Aufnahme soll auch in der Nacht respektive bei extrem schlechten Beleuchtungsbedingungen dank Infrarot-Technologie gelingen. Eine Bewegungserkennung ist integriert.

Das Modell ist mit einem Mikrofon ausgestattet, wobei dank einem eingebauten Lautsprecher auch die Kommunikation mit vor der Kamera stehenden Personen möglich ist. Die Nutzung draußen ist dank IP65-Zertifizierung realisierbar.

Dabei wird der netzunabhängige Betrieb durch zwei AA-Batterien sichergestellt, die je nach Nutzungsszenario bis zu zwei Jahre lang halten sollen. Videosequenzen werden dabei über WiFi und ein entsprechendes Modul auf einen Amazon-Cloudspeicher geleitet, wobei für dessen Nutzung keine zusätzlichen Kosten anfallen. Videostreams lassen sich auch direkt über Alexa-kompatible Geräte abrufen.

Die Blink XT2-Kamera soll zumindest in den USA am 22. Mai auf den Markt kommen und ist inklusive Basisstation aktuell für 100 US-Dollar vorbestellbar. Werden mehrere Kameras im Paket bestellt, gewährt Amazon vergleichsweise hohe Rabatte.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Mit kostenfreier Cloud-Speicherung: Amazon stellt batteriebetriebene XT2-Überwachungskamera vor
Autor: Silvio Werner, 10.05.2019 (Update: 10.05.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.