Notebookcheck Logo

Motorola präsentiert das Edge 30 Pro mit Flaggschiff-Ausstattung zum überraschend hohen Preis

Das Motorola Moto Edge 30 Pro bietet eine spannende Ausstattung, ist in Europa aber sehr teuer. (Bild: Motorola)
Das Motorola Moto Edge 30 Pro bietet eine spannende Ausstattung, ist in Europa aber sehr teuer. (Bild: Motorola)
Das Motorola Moto Edge 30 Pro sollte in Europa eine Flaggschiff-Ausstattung für rund 500 Euro bieten. Nun wurde das Smartphone endlich offiziell vorgestellt, allerdings mit einem deutlich höheren Preis, bei dem sich das Gerät mächtigen Konkurrenten stellen muss.

Motorola hat das Moto Edge 30 Pro heute endlich offiziell vorgestellt – das Flaggschiff startet in Europa mit 12 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher für 799 Euro. Damit kostet das Smartphone über 300 Euro mehr als das praktisch identisch ausgestattete Moto Edge X30 in China, wodurch das Gerät direkt mit Smartphones wie dem Samsung Galaxy S22 (ca. 850 Euro auf Amazon) konkurrieren muss.

Die Auslieferung soll in Kürze starten. Das Edge 30 Pro bietet ein 6,7 Zoll P-OLED-Display mit 1.080p+-Auflösung, einer Bildfrequenz von 144 Hz und einer Touch-Abtastrate von 360 Hz. Mit einem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 bietet das Flaggschiff denselben Prozessor wie die meisten modernen Konkurrenten.


Der Akku fasst 4.800 mAh, geladen wird per USB-C mit bis zu 68 Watt, oder aber drahtlos mit maximal 15 Watt. Per 5 Watt Reverse Wireless Charging können beispielsweise komplett drahtlose Ohrhörer mit Qi-Support aufgeladen werden, indem sie auf das Smartphone gelegt werden. Ein passendes 68 Watt USB-C-Ladegerät befindet sich im Lieferumfang.

Auch die Kamera-Ausstattung ist spannend, denn zusätzlich zur 60 Megapixel Selfie-Kamera verbaut Motorola eine 50 MP f/1.8 Hauptkamera, eine 50 MP f/2.2 Ultraweitwinkel-Kamera und einen Tiefen-Sensor. Das Moto Edge 30 Pro wird mit Android 12 mit nur minimalen Anpassungen ausgeliefert.

Käufer müssen allerdings ein paar Kompromisse in Kauf nehmen, etwa das Fehlen eines microSD-Kartenlesers, eines 3,5 mm Kopfhöreranschlusses oder auch eines in das Display integrierten Fingerabdrucksensors – dieser sitzt trotz OLED-Panel an der Seite des Geräts.

Quelle(n)

Motorola, via GSMArena

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-02 > Motorola präsentiert das Edge 30 Pro mit Flaggschiff-Ausstattung zum überraschend hohen Preis
Autor: Hannes Brecher, 24.02.2022 (Update: 24.02.2022)